Zebra-Harnischwels 101: Pflege, Größe, Zucht & Mehr!

Zebra-Harnischwelse sind wunderschöne und einfach zu pflegende Süßwasserfische, die wir immer wieder empfehlen.

Diese Art verleiht jedem Aquarium ein interessantes und einzigartiges Aussehen und wird schnell zum Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, obwohl sie diese gar nicht möchte.

Aber es gibt viel Fehlinformationen über diese Fische. Im Laufe der Jahre haben wir so viele widersprüchliche Vorschläge zur Haltung und zu geeigneten Beckengenossen gelesen!

Deshalb haben wir diesen Leitfaden erstellt, um die Fakten richtigzustellen. Hier erfahren Sie die korrekten Richtlinien zur Haltung von Zebra-Harnischwelsen (und Tipps zur Zucht).

Inhaltsverzeichnis

Artzusammenfassung

Dieser Bodenhocker ist ein echter Blickfang! Der Zebra-Harnischwels (Hypancistrus zebra) ist eine relativ seltene Süßwasserart, die von Aquarianern sehr geschätzt wird.

Oft auch als Kaiserlicher Harnischwels bekannt, sind diese Fische nicht so weit verbreitet wie andere Harnischwelsen. Daher sind sie in der Regel auch teurer.

In der Wildnis kommen diese Fische im Rio Xingu in Brasilien vor. Leider sind sie in der Natur aufgrund von Staudammbauten in ihrem natürlichen Lebensraum als gefährdet eingestuft. Zum Glück werden sie auch in Gefangenschaft gezüchtet.

Scheu und nachtaktiv, sind diese Fische nicht die aktivsten. Aber wenn sie sich endlich aus ihrem Versteck wagen, sind sie mit Sicherheit das Zentrum der Aufmerksamkeit in Ihrem Becken.

Durchschnittliche Größe von Zebra-Harnischwelsen

Die durchschnittliche Größe ausgewachsener Zebra-Harnischwelse beträgt zwischen 3 und 4 Zoll. Sie sind etwas kleiner als andere Harnischwelse, was sich in einem Gesellschaftsaquarium als Problem erweisen kann (dazu später mehr).

Autorenhinweis: Wenn Sie die Größe Ihres Zebra-Harnischwelses maximieren möchten, sollten Sie ihm die bestmögliche Pflege bieten. Ihr Wachstum wird stark von den Bedingungen beeinflusst, unter denen sie sich während der Entwicklung befinden.

Antennenwels 101: Pflege, Lebensdauer, Größe & ZuchtAntennenwels 101: Pflege, Lebensdauer, Größe & Zucht

Lebenserwartung

Die Pflege eines Zebra-Harnischwelses ist eine langfristige Verpflichtung. In einem gut gewarteten Aquarium beträgt die Lebenserwartung dieser Fische 10 bis 15 Jahre.

Allerdings gibt es keine Garantie für die Lebenserwartung. Wie alle anderen Süßwasserfische sind sie anfällig für Krankheiten und vorzeitigen Tod.

In den meisten Fällen ist eine verkürzte Lebensspanne die Folge, wenn sie unter untergemäßigen Lebensbedingungen gehalten oder nur begrenzt Zugang zu hochwertigem Futter haben. Eine ordnungsgemäße Pflege ist unerlässlich, wenn Sie möchten, dass Ihr Zebra-Harnischwels so lange wie möglich lebt.

Aussehen

Diese Fische sind nach ihrer ikonischen Färbung benannt, die ihre Körper bedeckt. Sie haben abwechselnd weiße und schwarze Streifen. Unter der richtigen Beleuchtung können diese Streifen sehr lebhaft werden.

Wie andere Harnischwelse haben sie einen abgeflachten Boden und ein nach unten gerichtetes Saugmaul. Um das Maul herum befinden sich vier Barteln, die zum Erkunden der Umgebung verwendet werden.

Ein Zebra-Harnischwels am Boden eines Süßwasseraquariums

Die Augen sind ebenfalls ziemlich groß und hervorgewölbt, was dem Fisch ein einzigartiges Aussehen verleiht.

Der Zebra-Harnischwels hat einen Satz großer gebogener Flossen. Die dreieckige Rückenflosse steht aufrecht. Allerdings kann der Fisch sie auch flach anlegen für ein stromlinienförmigeres Profil.

An den Seiten des Körpers befinden sich zwei Paar Brustflossen. Das Paar, das dem Kopf am nächsten ist, kann auch kurze Haare aufweisen. Sie sind schwierig zu erkennen, treten aber bei Männchen oft stärker hervor.

Autorenhinweis: Gesprochen von Geschlechtsunterschieden, ist es schwierig, Männchen und Weibchen zu unterscheiden. Sie sehen sich sehr ähnlich!

Abgesehen von diesen winzigen haarähnlichen Strahlen ist der einzige große Unterschied die Kopfgöße. Männchen tendieren dazu, breitere Köpfe als Weibchen zu haben.

Flamme Tetra Pflege: Größe, Beckenpartner, Ernährung, Wasser & MehrFlamme Tetra Pflege: Größe, Beckenpartner, Ernährung, Wasser & Mehr

Pflege

An der Pflege von Zebra-Harnischwelsen ist nichts besonders schwierig. Viele ihrer Bedürfnisse ähneln denen anderer Arten aus Südamerika.

Trotzdem ist es wichtig, äußerst sorgfältig darauf zu achten, die bestmögliche Pflege zu bieten. Bei der Gestaltung ihres Lebensraumes und ihrer Ernährung sollte ihre Gesundheit Priorität haben, und Sie sollten stets bemüht sein, die idealen Wasserparameter aufrecht zu erhalten.

Nachfolgend finden Sie einige etablierte Pflegehinweise, die Sie nicht verpassen sollten.

Beckengröße

Beginnen wir mit der Größe des Aquariums. Da es sich um eher kleine Fische handelt, benötigen sie kein riesiges Becken, um sich wohlzufühlen.

Mindestens sollten Sie sie in einem 20-Gallonen-Aquarium halten.

Wir empfehlen jedoch, wenn möglich etwas größer zu gehen. Ein 30-Gallonen-Becken bietet mehr Schwimmraum. Außerdem können Sie eine kleine Gruppe halten, ohne dass es zu Revierstreitigkeiten kommt.

Wasserparameter

Der beste Weg, Ihren Zebra-Harnischwels glücklich und gesund zu halten, besteht darin, die Gewässer des Rio Xingu nachzuahmen. Dies bezieht sich nicht nur auf die Dekorationen. Sie müssen auch die Wasserbedingungen genau replizieren!

Zebra-Harnischwelse bevorzugen wärmere Gewässer mit neutralem pH-Wert. Alles, was zu alkalisch oder zu sauer ist, kann zu Stress und Krankheiten führen. Die gute Nachricht ist, dass die akzeptablen Bereiche für Temperatur, pH-Wert und Härte relativ weit sind.

Dies stellt sicher, dass Sie etwas Spielraum für Anpassung der Fische haben. Halten Sie sich an die folgenden Parameter, und Sie sollten keine Probleme haben, Ihren Zebra-Harnischwels in guter Verfassung zu halten.

  • Wassertemperatur: 79°F bis 88°F (irgendwo in der Mitte ist am besten)
  • pH-Wert: 6,5 bis 7,0
  • Wasserhärte: 2 bis 6 dH

Es ist wichtig, diese Werte eng zu überwachen, wenn Sie die Fische erstmals in ihr neues Habitat einsetzen. Sie können empfindlich auf signifikante Veränderungen reagieren, sodass regelmäßige Wassertests Ihnen helfen, alles so konsistent wie möglich zu halten.

Thailändische Mikrokrabbe 101: Pflege, Lebensdauer, Zucht & MehrThailändische Mikrokrabbe 101: Pflege, Lebensdauer, Zucht & Mehr

Die Aquarienausstattung

Die Flüsse, in denen diese Fische in der Wildnis leben, wimmeln von Leben. Der Rio Xingu ist einer der größten Klarwasserflüsse im Amazonasbecken. Er ist also mit allen Arten natürlicher Verstecke gefüllt.

Am Boden Ihres Aquariums platzieren Sie eine schöne Schicht Sand oder Kies.

Sand ist das bevorzugte Substrat, da es dem in der Natur näher kommt. Kies geht aber auch gut, solange die Stücke nicht groß genug sind, dass die Fische sie verschlucken können.

Auf dem Substrat richten Sie viele sichere Verstecke für den Zebra-Harnischwels ein. Dazu gehören natürliche Steine, Stücke von Treibholz und sogar künstliche Höhlen! Diese Fische sind scheu, also werden sie diese Versteckmöglichkeiten voll ausnutzen.

Pflanzen sind ebenfalls wichtig. Es gibt keine strengen Vorgaben für Arten, die diese Fische bevorzugen. Seien Sie also kreativ und fügen Sie eine Vielfalt von Pflanzen hinzu, die zu dieser Umgebung passen.

Autorenhinweis: Zebra-Harnischwelse gedeihen am besten bei schwachem Licht. Allerdings sind sie überwiegend nachtaktiv. Sie können normale Aquarienbeleuchtung verwenden. Vergessen Sie nur nicht, sie nachts auszuschalten, damit die Zebra-Harnischwelse ruhen können.

Ein Standard-Außenfilter oder ein Filtersystem mit Pumpe tun es bei diesem Fisch. Allerdings muss die Strömung relativ stark sein. Zebra-Harnischwelse mögen eine stärkere Strömung, stellen Sie also sicher, dass der Filterauslauf diesem Bedürfnis gerecht wird.

Häufige Krankheiten

Zebra-Harnischwelse sind allen typischen Süßwasserfischkrankheiten ausgesetzt. Dazu gehören Ichthyophthirius, Pilzinfektionen und bakterielle Infektionen.

Bakterielle und pilzliche Infektionen sind bei Zebra-Harnischwelsen recht häufig. Viele Besitzer führen regelmäßig antibakterielle Behandlungen durch.

Dies ist jedoch nicht erforderlich, wenn Sie das Becken ordnungsgemäß warten.

Clown-Schmerle: Beckengröße, Futter, Lebensdauer, Beckenpartner...Clown-Schmerle: Beckengröße, Futter, Lebensdauer, Beckenpartner...

Sie wissen, die meisten Krankheiten werden direkt durch schlechte Lebensbedingungen verursacht. Investieren Sie in einen leistungsstarken Filter und wechseln Sie etwa 20 Prozent des Wassers pro Woche, um das Wasser sauber und gesund zu halten. Es ist immer einfacher, Krankheiten zu vermeiden, als sie zu behandeln.

Wenn Ihr Fisch eine Krankheit bekommt, setzen Sie ihn in Quarantäne und führen eine geeignete Behandlung durch. Viele freiverkäufliche Medikamente sind erhältlich.

Seien Sie nur vorsichtig mit kupferhaltigen Produkten! Zebra-Harnischwelse sowie andere Harnischwelsenarten sind empfindlicher gegenüber Kupfer als andere Fische.

Futter und Ernährung

Sie werden Ihren Zebra-Harnischwels gelegentlich Aquarienalgen fressen sehen. Aber sie mögen diese nicht so sehr wie andere Harnischwelse oder Algenfresser. Machen Sie nicht den Fehler zu glauben, dass Sie diesen Fischen nur algenbasiertes Futter geben können.

Zebra-Harnischwelse gedeihen am besten bei einer eiweißreichen Ernährung. Investieren Sie in eiweißreiches Trockenfutter. Da es sich um Bodenhocker handelt, sind sinkende Pellets besser geeignet als Flockenfutter.

Auch lebende oder gefrostete Lebensmittel funktionieren gut. Zebra-Harnischwelse mögen Artemia salina und Blutwürmer.

Gelegentlich können auch Algenetabletts und blanchiertes Gemüse verfüttert werden. Diese Fische sind sehr an zerdrückten Erbsen und Zucchini interessiert.

Autorenhinweis: Achten Sie darauf, Ihren Zebra-Harnischwels an einer ruhigen Stelle in Ihrem Becken zu füttern. Dies gilt besonders, wenn sie sich in einem größeren Gemeinschaftsbecken befinden. Sie sind oft scheu und kommen nicht hervor, wenn andere Fische wegen des Futters in Aufruhr geraten.

Falls erforderlich, füttern Sie sie getrennt, damit sie sich beim Fressen sicher und wohl fühlen.

Verhalten und Temperament

Zebra-Harnischwelse sind sehr friedlich und scheu. Es ist nicht ungewöhnlich, diese Fische in Höhlen zu sehen, um dem Trubel anderer Fische zu entgehen.

Dies ist eine nachtaktive Art, erwarten Sie also nicht viel Aktivität am Tag. Ihre Aktivität nimmt definitiv in der Nacht zu! In dieser Zeit durchforsten sie nach Futter oder erkunden das Becken.

Es ist bekannt, dass Zebra-Harnischwelse gegenüber Artgenossen etwas territorial werden können. Dies trifft insbesondere auf Männchen zu. Wenn Sie Männchen zusammen halten, müssen Sie ein wachsames Auge haben, um Kämpfe zu verhindern.

Größere Becken sind für Gruppen mit mehr als einem Männchen am besten geeignet. Wenn jeder Fisch seinen eigenen Platz und Versteckhöhle hat, minimiert dies die Chancen auf Revieraggression.

Beckengenossen

Zebra-Harnischwelse können in Gemeinschaftsbecken gehalten werden. Allerdings müssen Sie ihre Beckengenossen sorgfältig auswählen.

Die einfachste Wahl wären andere Zebra-Harnischwelse. Sie können ein Männchen mit einigen Weibchen halten (dies verringert das Risiko von Aggression).

Was andere Arten betrifft, halten Sie sich an ebenfalls ruhige Fische ähnlicher Größe. Idealerweise sollten Sie nicht aggressive Fische hinzufügen, die eher die oberen Bereiche des Aquariums bevorzugen.

Fügen Sie keine größeren oder aktiveren Bodenhocker hinzu. Aufgrund der friedlichen Natur des Zebra-Harnischwelses wird er oft beim Futter ausgespielt.

Hier sind einige gute Beckengenossen, die Sie in Betracht ziehen können:

Es gibt auch viele Arten von Süßwasseraquarienschnecken, die sich in einem Zebra-Harnischwelsbecken gut machen. Solange Sie es nicht übertreiben, sollten sie gut miteinander auskommen!

Zebra-Harnischwels Zucht

Die Nachzucht von Zebra-Harnischwelsen ist etwas, das in Gefangenschaft sehr häufig durchgeführt wird. Es ist ein relativ einfacher Prozess, den Sie normalerweise mit ein paar einfachen Wasserwechseln auslösen können!

In der Wildnis laichen diese Fische in der warmen Regenzeit. Das ist in der Regel zwischen Juli und September.

Erhöhen Sie die Wassertemperatur auf etwa 28 Grad Celsius. Dann bringen Sie durch einen Luftsprudler und eine Pumpe Sauerstoff ins Wasser.

Das Weibchen füllt sich mit Eiern. In diesem Moment wird das Männchen sie in eine Höhle jagen. Sie legt etwa 15 Eier, die das Männchen dann befruchtet.

Typischerweise bewacht das Männchen die Höhle, um die Eier zu schützen. Es bleibt möglicherweise auch in der Nähe, nachdem sie nach drei bis sieben Tagen geschlüpft sind.

In den ersten Tagen werden die Babys vom Dottersack leben. Danach können Sie feines Flockenfutter anbieten, bevor Sie zu frisch geschlüpften Artemia-Nauplien wechseln.

Weitergeben

Da Sie nun die korrekten Methoden zur Pflege von Zebra-Harnischwelsen kennen, liegt es in Ihrer Verantwortung, dieses Wissen mit der Aquarianer-Community zu teilen (natürlich nur wenn danach gefragt).

Der einfachste Weg, die Pflegequalität unserer Fische zu verbessern, besteht darin, gute Verwalter präziser und nützlicher Informationen zu sein.

Wenn Sie noch weitere Fragen zu Zebra-Harnischwelsen haben (oder Feedback, wie wir unsere Leitfäden verbessern können), würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören. Der Austausch mit unseren Lesern hilft uns, bessere und praxisorientiertere Ratschläge zu geben!

Maximilian Krause

Obwohl er mit einem kleinen Becken und einigen Grundfischen begann, wurde sein Interesse schnell zu einer wahren Leidenschaft. Heute beherbergt sein Zuhause mehrere thematische Aquarien, die verschiedene aquatische Ökosysteme der Welt widerspiegeln. Von Korallenriffen bis zu Flussumgebungen hat er jedes Umfeld akribisch nachgebildet. Freunde und Familie wenden sich oft an ihn, um Ratschläge zu erhalten, wie man in die Welt der Aquaristik einsteigt, und er ist immer bereit, sein Wissen zu teilen.

Verwandte Inhalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website haben. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen