Venustus-Buntbarsch-Pflege: Größe, Beckenpartner, Setup & Mehr

Venustus Buntbarsche sind wunderhübsche Süßwasserfische, die in jedem Aquarium auffallen können. Deshalb fragen sich viele Aquarianer, ob diese Art für sie geeignet ist.

Diese Anleitung wird Ihnen alles über die Haltung von Venustus Buntbarschen beibringen, sodass Sie selbst entscheiden können. Wir haben ihr Temperament, die Beckengröße, Ernährung, geeignete Beckengenossen, Größe und mehr abgedeckt!

Inhaltsverzeichnis

Artenbeschreibung

Der Venustus Buntbarsch (Nimbochromis venustus) ist eine größere Süßwasserfischart, die aus den Gewässern Ostafrikas stammt. Diese Buntbarsche leben hauptsächlich im Malawisee und im oberen Teil des Shire Flusses, die beide Teil des Malawisees sind. Der Malawisee ist der neuntgrößte See der Welt und beherbergt eine vielfältige Sammlung von über 500 Buntbarscharten.

Venustus-Buntbarsch, der in einem Aquarium mit Pflanzen schwimmt

Einige der begehrtesten Fische im Handel stammen aus dem Malawisee, und der Venustus Buntbarsch bildet da keine Ausnahme. Diese Art ist schlicht wunderschön. Sie zeichnet sich durch eine einzigartige Färbung aus, die sich für viele skurrile Spitznamen anbietet.

Anmerkung des Autors: Neben dem Venustus Buntbarsch werden diese Fische auch unter Namen wie Kalingo, Giraffen-Hap, Giraffen-Buntbarsch oder einfach „Giraffenfisch“ verkauft.

Wie auch immer man ihn nennt, der Venustus Buntbarsch stellt eine spannende Herausforderung für Aquarianer dar. Er gilt als Fisch mittleren Schwierigkeitsgrads. Zwar gehört er nicht zu den anspruchsvollsten Arten im Handel, hat aber durchaus spezielle Haltungsansprüche, die mehr Aufmerksamkeit erfordern als die meisten erwarten.

Aussehen

Dieser Fisch hat ein auffälliges Erscheinungsbild, das man nicht übersehen kann.

Seinen Spitznamen „Giraffenbarsch“ verdankt er seinem deutlichen Farbmuster am Körper. Der Fisch zeigt fleckenartige dunkelbraune Markierungen auf golden-gelbem Grund. Es sieht den melanischen Markierungen von großen Giraffen sehr ähnlich.

Dieses Muster entwickelt sich in der Regel, wenn der Fisch älter wird. Jungtiere sind anfangs eher silbrig, bevor sich dann der kräftige Goldton und die dramatischen Zeichnungen durchsetzen.

Weibchen sind etwas dezenter gefärbt. Das Muster ist zwar intensiv, aber der Gesamteindruck ist eher beige statt golden.

Rote Kaiser-Buntbarsch-Pflege: Alles, was Sie wissen müssen!Rote Kaiser-Buntbarsch-Pflege: Alles, was Sie wissen müssen!

Männchen zeichnen sich außerdem durch lebendige blaue Akzente aus. Ihre riesigen Kiefer und Lippen sind meist metallisch blau. Manchmal sieht man auch blaue Punkte, die die Kiemendeckel zieren, die Afterflossen betonen und mehr. Einige Fische haben sogar subtile blaue Markierungen über dem Körper, was einen einzigartigen Kontrast zu den giraffenartigen Zeichnungen bildet.

Anmerkung des Autors: Ein weiterer Unterschied zwischen Männchen und Weibchen ist an den Afterflossen zu erkennen. Männchen haben oft Eiflecke, auch Attrappenaugen genannt. Dieses Merkmal ist deutlich zu erkennen, da es einen Schwarz-Gelb-Kontrast aufweist.

Insgesamt hat der Venustus Buntbarsch einen kräftigen Körperbau. Er ist muskulös und passt zu seinem semi-aggressiven Wesen. Weibchen sind in der Regel kleiner als Männchen, aber beide wirken kraftvoll und angriffsbereit!

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Venustus Buntbarsches beträgt in Gefangenschaft etwa zehn Jahre. Einige Fische können etwas älter werden und erreichen die 12 Jahre, die sie auch in der Natur erreichen können.

Viele Faktoren beeinflussen die Lebenserwartung dieser Fische. Die Genetik spielt bei einigen eine Rolle, aber alle werden von der Qualität der Pflege beeinflusst, die sie erhalten.

Das Beste, was Sie für Ihre Giraffen-Buntbarsche tun können, ist eine hervorragende Pflege. Priorisieren Sie die Aufrechterhaltung makelloser Lebensbedingungen und investieren Sie in eine hochwertige Ernährung. Bei guter Pflege besteht eine größere Chance, dass Ihre Fische das obere Ende der Lebenserwartung erreichen.

Durchschnittliche Größe des Venustus-Buntbarsches

In der Natur können Venustus-Buntbarsche bis zu 30 cm lang werden. Sie gehören zu den größeren afrikanischen Buntbarscharten im Malawisee.

In Gefangenschaft beträgt die durchschnittliche Größe des Venustus-Buntbarsches etwa 25 cm. Es ist durchaus möglich, dass diese Fische in Aquarien die 30-cm-Marke erreichen, aber das passiert nicht oft.

Anmerkung des Autors: Das Wachstum ist bei diesem Fisch erstaunlich schnell. Jungtiere können von nur wenigen Zentimetern Länge in lediglich drei Monaten auf die Hälfte eines Fußes heranwachsen. Im Allgemeinen erreichen die Fische ihre maximale Größe bereits nach neun Monaten, aber dieser Zeitrahmen kann je nach Genetik, Ernährung und Haltung variieren.

Haltung

Venustus-Buntbarsche sind Fische mittleren Schwierigkeitsgrads. Die meisten erfahrenen Aquarianer werden keine Probleme haben, diese Tiere gesund zu halten, aber Anfänger könnten auf Schwierigkeiten stoßen.

Afrikanischer Buntbarsch Pflegeleitfaden: Beckenaufbau, Arten & BeckenpartnerAfrikanischer Buntbarsch Pflegeleitfaden: Beckenaufbau, Arten & Beckenpartner

Diese Fische haben ähnliche Haltungsansprüche wie andere afrikanische Buntbarsche. Allerdings sind sie nicht so robust wie andere Arten, auf die man stoßen könnte. Daher sind die Aufrechterhaltung stabiler Bedingungen und eine gesunde Ernährung von größter Bedeutung.

Befolgen Sie diese Richtlinien zur Haltung von Venustus-Buntbarschen, und Sie sind auf dem besten Weg, ein gesundes und gedeihendes Becken zu haben.

Beckengröße

Eine der wichtigsten Dinge, die Sie tun müssen, bevor Sie Ihre Venustus-Buntbarsche anschaffen, ist die Einrichtung eines angemessen großen Beckens. Diese Fische sind aktive Schwimmer, die viel Platz zum Bewegen benötigen. Darüber hinaus ist ein geräumiges Becken notwendig, um aggressives Verhalten einzudämmen und diese Fische glücklich zu halten.

Wenn Sie junge Jungtiere haben, können Sie mit einem Becken von 70 Gallonen beginnen. Allerdings müssen Sie relativ schnell aufrüsten. Erwachsene brauchen ein Becken mit einem Fassungsvermögen von mindestens 125 Gallonen. Die meisten Aquarianer sind sich einig, dass es am besten ist, mit einem 125-Gallonen-Becken oder größer zu beginnen, es sei denn, man verfügt über eine Mehrfachbeckenanlage.

Das Becken sollte horizontal ausgerichtet sein. Standard-125-Gallonen-Becken messen in der Regel etwa 180 cm in der Breite. Das ist mehr als genug Platz für Ihre Fische, um sich zu bewegen.

Wenn möglich, gehen Sie noch größer! Ein größeres Becken kann Venustus-Buntbarsche sich wohler fühlen lassen. Es gibt Ihnen auch mehr Spielraum, das Becken zu dekorieren und Sichtlinienprobleme zu minimieren. Mit einem größeren Becken und einer geeigneten Dekoration können Sie mehr Giraffenbarsche halten und sogar die Einrichtung eines Buntbarsch-Gemeinschaftsbeckens in Betracht ziehen.

Wasserparameter

Venustus-Buntbarsche sind bei den Wasserparametern nicht so flexibel wie andere Arten. Sie können sich im Laufe der Zeit an verschiedene Umgebungen anpassen, bevorzugen aber stabile Bedingungen mit minimalen Schwankungen.

Beim Einrichten Ihres Aquariums orientieren Sie sich an den Wasserverhältnissen, denen diese Fische im Malawisee begegnen würden. Der Giraffenbarsch ist ein felsenbewohnender Fisch, der in relativ tiefen Gewässern lebt. Sie können bis in Tiefen von 23 Metern unter der Oberfläche vordringen.

Der Malawisee ist ein mineralienreiches Gewässer mit alkalischem Wasser. Sie mögen keine sauren Bedingungen wie andere Süßwasserarten, daher müssen Sie besonders auf die Aufrechterhaltung des pH-Wertes und der Gesamthärte achten.

Stabilität ist das Wichtigste für Venustus-Buntbarsche. Es reicht nicht aus, die Parameter zu optimieren und auf das Beste zu hoffen, sobald man die Fische hinzufügt. Buntbarsche produzieren eine erhebliche Biomasse. Nach der Anpassung an die Umgebung kann ihr Abfall erhebliche Probleme verursachen.

Severum-Buntbarsch: Pflege, Beckenpartner, Größe, Ernährung & SetupSeverum-Buntbarsch: Pflege, Beckenpartner, Größe, Ernährung & Setup
  • Wassertemperatur: 23 bis 28 Grad Celsius
  • pH-Wert: 7,5 bis 8,8 (etwa 8,0 ist ideal)
  • Wasserhärte: 10 bis 15 dGH

Anmerkung des Autors: Überwachen Sie die Parameter und führen Sie wöchentliche Wasserwechsel von 10 bis 20 Prozent durch. Wasserwechsel und ein leistungsfähiger Außenfilter können die Ammoniak- und Nitratwerte niedrig halten, um die Wasserbedingungen zu erhalten und mögliche Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Beckeneinrichtung

Zusätzlich zur Nachbildung der Wasserverhältnisse des Malawisees sollten Sie versuchen, den natürlichen Lebensraum der Fische nachzuempfinden.

Beginnen Sie mit einer Schicht feinen Sandes oder Kies als Substrat. Diese Materialien sind sicher und erleichtern einige der eigentümlicheren Verhaltensweisen des Venustus-Buntbarsches.

Diese Fische verwenden eine einzigartige Jagdtechnik namens Thanatose. Im Grunde vergräbt sich der Fisch im Substrat und "spielt tot". Dann warten sie darauf, dass ein kleinerer Fisch vorbeischwimmt, bevor sie sich als gefräßiger Räuber entpuppen!

Dieses Jagdverhalten kommt häufiger in der Wildnis vor, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass Giraffenbuntbarsche es auch in Gefangenschaft zeigen.

Verwenden Sie eine dicke Schicht des Substrats. Mindestens 5 cm reichen aus, um das Graben zu ermöglichen.

Selbst wenn sie nicht auf der Jagd sind, sind Buntbarsche dafür bekannt, mit dem Substrat zu wühlen und es zu bewegen, um Mulden, Hügel und mehr zu schaffen.

Zusätzlich zu einem hochwertigen Substrat, das der Lebensweise der Fische zuträglich ist, fügen Sie Steine, Tunnel, Höhlen und andere einzigartige Dekorationselemente hinzu, die sie erkunden können. Größere Felsformationen und Treibholz sind fantastische Ergänzungen. Nicht nur ähneln sie dem, was die Fische im Malawisee antreffen würden, sondern die Gegenstände verhindern auch Sichtlinienprobleme.

Diese Elemente, die den Raum unterbrechen, verhindern freie Sicht auf das Becken und ermöglichen es diesen Buntbarschen, mit anderen zusammenzuleben.

Fertige Felsformationen sind erhältlich. Allerdings können Sie sie auch selbst mit aquariensicherem Zement gestalten.

Blasenauge Goldfisch: Der komplette PflegeleitfadenBlasenauge Goldfisch: Der komplette Pflegeleitfaden

Anmerkung des Autors: Was auch immer Sie tun, stellen Sie sicher, dass Sie diese größeren Dekorationsgegenstände direkt an das Glas anbringen, anstatt sie auf das Substrat zu stellen. Mit der Neigung der Buntbarsche, Sand und Kies zu bewegen, können diese Gegenstände leicht umfallen und das Glas beschädigen. Befestigen Sie alles, um versehentliche Schäden zu vermeiden.

Sie können Kunstfaser- oder Plastikpflanzen verwenden, aber es ist keine gute Idee, natürliche Pflanzen zu verwenden. Venustus-Buntbarsche sind dafür bekannt, jede lebende Pflanze aus dem Becken zu reißen, die Sie hineinsetzen.

Wenn Sie diese Vegetation wünschen, verwenden Sie künstliche Pflanzen und verankern Sie diese sicher am Glas.

Runden Sie die Beckeneinrichtung mit einem leistungsstarken Außenfilter und einer niedrigen bis moderaten Beleuchtung ab. Außenfilter gehören zu den effizientesten Optionen, die Sie bekommen können. Sie sind bei der Beseitigung der Ausscheidungen der Fische viel effizienter als Hang-On-Back-Filter.

Häufige mögliche Krankheiten

Venustus-Buntbarsche können bei suboptimaler Pflege an einer Vielzahl von Krankheiten erkranken.

Wie andere Süßwasserfische gehört eine der häufigsten Krankheiten, die sie bekommen können, die Ichthyophthirius. Ichthyophthirius ist eine hochansteckende Erkrankung, die durch ektoparasitische Protozoen verursacht wird. Sie ist in der Regel ein Nebenprodukt von Stress.

Ihr Immunsystem leidet, wenn der Fisch aufgrund mangelhafter Lebensbedingungen gestresst wird. Das ermöglicht es dem Parasiten, die Kontrolle zu übernehmen. Bevor Sie sich versehen, werden Ihre ansonsten wunderschönen Giraffenbarsche den ganzen Körper über mit sichtbaren weißen Punkten übersät sein!

Leider verbreitet sich Ichthyophthirius oft auf andere Fische im Becken. Wenn sie unbehandelt bleibt, kann sie tödlich sein. Wenn Sie feststellen, dass einer Ihrer Buntbarsche die Symptome von Ichthyophthirius aufweist, separieren Sie ihn so schnell wie möglich, um eine Ansteckung anderer Fische zu vermeiden.

Verabreichen Sie dann in einem Krankenbecken Ichthyophthirius-Medikamente, um Ihren Fisch wieder zu guter Gesundheit zu bringen.

Eine andere häufige Krankheit, auf die man achten sollte, ist der Malawi-Bloat. Der Malawi-Bloat ist eine häufige Gesundheitsstörung, die afrikanische Buntbarsche aus dem Malawisee plagt. Man geht davon aus, dass sie durch Protozoen verursacht wird, die im Darm der Fische leben. Sie kann auch ein Produkt einer sekundären Bakterieninfektion sein.

Auf jeden Fall ist der Malawi-Bloat ein ernstes Problem. Es handelt sich um eine Verdauungsstörung, die in der Regel auftritt, wenn die Fische falsch ernährt werden. Sie kann auch auftreten, wenn die Lebensbedingungen nicht ideal sind.

Malawi-Bloat kann zu extremer Verstopfung führen. Das führt letztendlich zu mangelnder Aktivität, Veränderungen des Appetits der Fische und mehr. Wenn er nicht behandelt wird, kann er auch Nieren- und Lebererkrankungen verursachen.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Fisch an Malawi-Bloat leidet, wenden Sie sich so schnell wie möglich an einen Tierarzt, um eine entsprechende Behandlung einzuleiten.

Fütterung

Venustus-Buntbarsche sind von Natur aus Karnivoren! Sie fressen gelegentlich pflanzliche Nahrung, aber ihre natürliche Ernährung besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen, Insekten, Larven und anderen proteinreichen Lebensmitteln.

Diese Art verfügt über einen einzigartigen biologischen Merkmale, die ihnen beim Verzehr fleischiger Nahrung helfen. Zusätzlich zu den normalen Kieferzähnen haben Venustus-Buntbarsche Schlundzähne im Hals! Technisch gesehen sind diese "Zähne" umgewandelte Kiemenknochen. Allerdings funktionieren sie genau wie Zähne, um diesen Fischen zu helfen, fleischige Nahrung ohne Probleme zu verdauen.

In Gefangenschaft können Sie ausgewogene Flocken oder Pellets anbieten. Eine hochwertige Formel bietet eine ausgewogene Ernährung, die dazu beitragen kann, die schöne Färbung noch lebendiger werden zu lassen. Wenn Sie jedoch möchten, dass Ihre Venustus-Buntbarsche ihr volles Potenzial erreichen, sollten Sie gefrorene oder gefriergetrocknete Lebensmittel in Betracht ziehen.

Diese Fische lieben:

  • Garnelen
  • Mückenlarven
  • Blutwürmer
  • Weißer Köderfisch
  • Regenwürmer
  • Elritzen
  • Krill
  • Muschelfleisch

Anmerkung des Autors: Der Giraffenbarsch hat einen kräftigen Appetit, daher ist damit zu rechnen, dass Sie ihn drei- bis viermal am Tag füttern müssen. Je nach Häufigkeit der Fütterung geben Sie nur so viel Futter, dass Ihre Fische etwa eine Minute lang fressen können. Vermeiden Sie Überfütterung, um die Beckenbedingungen stabil zu halten.

Verhalten & Temperament

Venustus-Buntbarsche können aggressiv sein, und sie neigen dazu, ihre Aggression auf kleinere Fische oder solche zu richten, die sie für klein genug zum Fressen halten. Das Halten von kleinen, friedfertigen Fischen im selben Becken mit Venustus-Buntbarschen ist ausgeschlossen.

Sie müssen auch bei ähnlich großen Beckengenossen Vorsicht walten lassen. Sie können territorial sein. Deshalb ist es so wichtig, Gegenstände zu haben, die die Sichtlinie der Fische unterbrechen.

Mit reichlich Orten zum Erkunden werden diese Fische sich normalerweise zurückhalten. Sie verbringen ihren Tag möglicherweise damit, Dinge herumzuschieben und ihren Platz im Becken zu beanspruchen. Wenn sie das nicht tun, durchkreuzen sie oft blitzschnell das Becken, um jeden Zentimeter des Lebensraums zu erkunden!

Beckengenossen für Venustus-Buntbarsche

Die besten Beckengenossen für Venustus-Buntbarsche sind andere Venustus-Buntbarsche. Allerdings müssen Sie vorsichtig mit dem Verhältnis von Männchen zu Weibchen sein.

Generell ist es am besten, ein einzelnes Männchen mit einem kleinen Harem von etwa sechs Weibchen zu halten. Halten Sie nie mehr als ein Männchen zusammen. Das würde nur Aggression und Gewalt verursachen.

Giraffenbarsche können in einem Artenbecken leben. Es ist jedoch am besten, sich auf alle afrikanischen Buntbarsche zu beschränken. Hier sind einige kompatible Beckengenossen, die sich lohnen:

Nachzucht

Venustus-Buntbarsche zu züchten ist nicht einfach. Generell erfordert dies die richtige Mischung aus Männchen und Weibchen. Eine etablierte Gruppe, die von klein auf zusammengelebt hat, ist eher in der Lage zu laichen als neu zusammengestellte Paare.

Wenn Sie ein Gemeinschaftsbecken haben, ist es am besten, ein Aufzuchtbecken einzurichten. Die Fische laichen mit größerer Wahrscheinlichkeit ab, wenn sie von anderen Fischen getrennt sind. Außerdem erhöht dies die Überlebenschancen des Nachwuchses.

Anmerkung des Autors: Wenn das Männchen laichbereit ist, wird seine Färbung lebendiger. Sie werden auch beobachten, dass er eine Sandgrube vorbereitet oder in der Nähe eines flachen Felsens bleibt. Kurz darauf führt er eine Balz durch, um ein Weibchen anzulocken.

Weibchen legen bis zu 120 Eier auf eine ebene Oberfläche. Das Männchen befruchtet sie dann, bevor sie sie mit dem Maul aufnimmt. Giraffenbuntbarsche sind Maulbrüter.

Mütter tragen die Eier drei bis vier Wochen lang mit sich herum, während diese sich entwickeln. Selbst nachdem die Eier geschlüpft sind, fährt sie fort, die Babys zu halten, bis sie ohne den Dottersack schwimmen können. Zu diesem Zeitpunkt verlassen sie ihr Maul und sind bereit, ihr Leben zu beginnen.

Sie können die Adulten entfernen und das Aufzuchtbecken verwenden, um den jungen Nachwuchs heranwachsen zu lassen. Bieten Sie hochproteinhaltige Lebensmittel wie Baby-Artemia und Infusorien, während die jungen Jungfische zum Erwachsenenalter heranwachsen.

Abschließende Gedanken

Wie Sie wahrscheinlich festgestellt haben, erfordert die Haltung von Venustus-Buntbarschen etwas Erfahrung und Mühe, um sie richtig hinzubekommen. Wenn Sie nicht in der Lage sind, dieser Art die angemessene Zeit zu widmen (oder nicht genug Platz in Ihrem Zuhause haben), ist es wahrscheinlich am besten, eine andere Süßwasserfischart in Betracht zu ziehen.

Wenn Sie jedoch in der Lage sind, die Haltungsanforderungen zu erfüllen, geben Sie dem Giraffenbarsch eine Chance! Sie werden froh sein, dass Sie es getan haben, sobald Sie diese Schönheiten in Ihrem Becken schwimmen sehen.

Lukas Müller

Mit einem sorgfältigen Auge für Details hat er seinen Wohnraum in ein Heiligtum für Süßwasserfische verwandelt. Seine liebevoll gestalteten Aquarien sind ein Zeugnis seiner Hingabe und seines Wissens. Er ist ständig auf der Suche nach der nächsten Pflanze oder dem nächsten Zubehör, um den Lebensraum seiner Fische zu verbessern, und besucht regelmäßig Messen und Ausstellungen, um sich mit anderen Enthusiasten zu vernetzen und von Experten zu lernen.

Verwandte Inhalte

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Go up

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website haben. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen

0
Would love your thoughts, please comment.x