Neon Tetra Pflege: Beckenpartner, Zucht, Lebensdauer & Krankheiten

Neontetras sind ein schöner und angenehmer Süßwasserfisch, den man in den Aquarien von Hobbyzüchtern auf der ganzen Welt findet.

Das liegt daran, dass sie sehr hübsch, angemessen aktiv, einfach zu pflegen und friedlich sind.

In dieser Anleitung erfahren Sie alles, was Sie über die Neontetra-Pflege wissen müssen. Wir werden Dinge wie ihre Lebenserwartung, ideale Aquarienbedingungen, bevorzugtes Futter und sogar, wie man versucht, sie zu züchten, behandeln!

Fangen wir an.

Inhaltsverzeichnis

Artzusammenfassung

Sie haben wahrscheinlich schon einmal einen Neontetra gesehen. Diese Fische gehören zu den beliebtesten Arten für Aquarianer auf der ganzen Welt.
Allerdings steckt in diesem Fisch mehr, als man auf den ersten Blick sieht.

Obwohl die meisten der verkauften Fische in Gefangenschaft gezüchtet werden, finden Sie Neontetras, die in dem gesamten Amazonasbecken schwimmen. Sie sind am häufigsten in Peru, Kolumbien, Brasilien und manchmal Ecuador zu finden.

Neontetras (auch Paracheirodon innesi genannt) wurden in den 1930er Jahren klassifiziert, als sie zum ersten Mal aus Südamerika in die Vereinigten Staaten gebracht wurden. Dank ihres umwerfenden guten Aussehens wurden diese Fische schnell zu einer heißen Ware unter den Enthusiasten.

Ihre Beliebtheit hält sogar heute noch aufgrund ihrer Schönheit und relativ einfachen Pflege an.

Aussehen

Der auffälligste Aspekt des Neontetras ist seine Farbe. Wie ihr Name schon vermuten lässt, haben diese Fische ein auffallend lebhaftes Farbmuster. Spritzer von Rot, Weiß und Blau bedecken ihren Körper.
Ein glänzender blauer Streifen erstreckt sich von der Spitze ihres Kopfes bis zur Fettflosse, einer kleinen abgerundeten Flosse über dem Schwanz. Dieser Streifen hat eine etwas irisierende Qualität und reflektiert Licht sehr gut. Es wird angenommen, dass der Streifen dazu dient, die Sichtbarkeit zwischen verschiedenen Tetra-Arten zu verbessern.

Unter dem blauen Streifen befindet sich ein teilweiser roter Streifen, der in der Mitte des Fischkörpers beginnt. Er erstreckt sich bis zum Schwanz. Wegen dieses roten Strichs werden Neontetras häufig mit Kardinalstetras verwechselt.

Perl-Gurami 101: Pflege, Beckenpartner, Größe und ZuchtPerl-Gurami 101: Pflege, Beckenpartner, Größe und Zucht

Obwohl sie sich ähnlich sehen, besteht der größte Unterschied in der Größe des roten Streifens. Bei Neontetras überquert er nur die Hälfte des Körpers. Bei Kardinaltetras erstreckt er sich über die gesamte Länge des Fisches.

Der Bauch des Fisches ist in einem neutralen Weiß gefärbt. Abgesehen von diesen drei Farben haben Neontetras einen durchscheinenden Körper. Dies ermöglicht es ihnen, sich in ihre natürliche Umgebung einzufügen und sich vor räuberischen Fischen zu verstecken.

Größe und Form

In Bezug auf die Größe sind Neontetras überhaupt nicht sehr groß. In freier Wildbahn können sie eine Länge von etwa zweieinhalb Zoll erreichen. Gezüchtete Fische werden jedoch in der Regel nicht viel größer als eineinhalb Zoll.
Ihre Körper sind dünn, schmal und torpedoförmig. Der größte Teil ihres Kopfes wird von großen perlenartigen Augen eingenommen, die fast perfekt auf einer Höhe mit ihrem Mund sitzen.

Allgemeine Neontetra Pflege

Einen Neontetra gesund zu halten, ist nicht sehr schwierig. Sie sind erstaunlich robust und benötigen nicht so viel Aufmerksamkeit wie andere Fische.
Dies ist natürlich ein großer Vorteil (besonders wenn Sie in der Vergangenheit pflegeintensive Fische versorgt haben). Solange Sie ihnen die grundlegenden Pflege und Wasserbedingungen bieten, die sie benötigen, sollten sie ganz gut zurechtkommen!

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Neontetras

Sobald sie in einem eingefahrenen Aquarium mit den richtigen Bedingungen eingerichtet sind, liegt die durchschnittliche Lebenserwartung von Neontetras irgendwo zwischen 5 und 10 Jahren.
Sie können erwarten, dass diese Spanne sinkt, wenn Sie sie über längere Zeiträume vernachlässigen. Egal wie robust ein Fisch ist, Sie sollten immer darauf abzielen, ihnen die perfekte Umgebung zu bieten, in der sie gedeihen können.

Wesentliche Becken- und Wasserbedingungen

Der beste Weg, Ihre Neontetras glücklich und gesund zu halten, besteht darin, ihnen eine Umgebung zu bieten, die komfortabel ist und auf ihre Bedürfnisse fein abgestimmt ist.

Beckengröße

Sie sollten nicht weniger als 10 Gallonen als Mindestbeckengröße in Betracht ziehen. Allerdings sind wir starke Befürworter von 20-Gallonen-Becken, auf die man besser abzielen sollte.
Obwohl sie definitiv als Nano-Fische angesehen werden, ist der Grund, warum diese Art in einem wirklich winzigen Becken (denken Sie an 5 Gallonen) nicht gut gedeihen wird, einfach. Neontetras sind Schwarmfische, also müssen Sie genug Platz für die ganze Crew bieten! Dies wird ihnen helfen, sich sicher, stressfrei und nicht zu beengt zu fühlen.

Wasserbedingungen

Das Finden der richtigen Wasserbedingungen und -parameter ist entscheidend, wenn Sie wollen, dass Ihre Fische gedeihen, egal wie robust sie sein mögen. Hier ist das Ziel:

  • Wassertemperatur: Zielen Sie auf irgendwo zwischen 70°F bis 81°F
  • pH-Werte: Halten Sie dies unter 7,0
  • Härtegrad: Dies sollte 10 dGH nicht überschreiten

Denken Sie daran, diese tropischen Fische stammen aus Umgebungen in Südamerika. Diese Wasserparameter helfen, das wärmere Gebiet nachzuahmen, aus dem sie stammen, und sie komfortabel zu halten.

Habitat-Einrichtung

Bei der Dekoration des Beckens sollten Sie Ihren Fischen reichlich Möglichkeiten bieten, aus dem Licht herauszukommen. In freier Wildbahn leben Neontetras in langsam fließenden Schwarzwasserbächen. Da sich das Wasser kaum bewegt, setzen sich organische Stoffe am Beckenboden ab und zersetzen sich.
Dies führt zu einem dunklen Wasser, das schwer einsehbar ist. Sie müssen Ihr Becken nicht trüb machen wie ihre natürlichen Lebensräume, aber Sie können die Lichtverhältnisse etwas abdunkeln. Weicheres Licht wird bevorzugt.

Scharlachroter Badis 101: Pflege, Beckenpartner & ZuchtScharlachroter Badis 101: Pflege, Beckenpartner & Zucht

Sie sollten auch reichlich dichten Bewuchs und Treibholz einbringen. Schwimmpflanzen und Stücke natürlichen Holzes werden dunkle Stellen für Ihre Fische schaffen, um dem Licht zu entgehen.

Neontetras verbringen die meiste Zeit in der Mitte des Beckens. Sie werden an die Oberfläche schwimmen, um zu fressen, aber abgesehen davon werden sie in mittleren Tiefen umherschwimmen.

Das bedeutet, Sie müssen sich nicht viel um ein natürlich aussehendes Substrat kümmern.

Den Fischen macht Kies, Sand und alles andere, was Sie verwenden möchten, nichts aus. Stellen Sie nur sicher, dass das Substrat mit allen lebenden Pflanzen funktioniert, die Sie in das Becken einzubringen planen.

Richtige Filterung

Beim Halten von Neontetras braucht es nicht viel, um ihren Lebensraum und das Wasser sauber zu halten. Aufgrund ihrer geringen Größe produzieren diese Fische nicht viel Abfall. Das bedeutet, dass Ihr Becken mit einem Standard-Schaumfilter völlig ausreichend ist.
Das Wasser sollte einmal pro Woche gewechselt werden. Etwa ein Viertel des Beckens muss gewechselt werden, um die Bedingungen gut zu halten.

Hinweis: Es ist sehr wichtig, dass Sie diese Zahl beim Wasserwechsel nicht überschreiten. Dies kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen für diese Fische haben.

Wenn Sie Ihre Fische zum ersten Mal nach Hause bringen, ist es wichtig, dass Sie sie nicht in ein Becken setzen, das gerade erst zyklisiert wurde. Die Wasserwechsel, die während des Zyklusprozesses stattfinden, können für Neontetras tödlich sein. Sie haben eine etwas höhere Empfindlichkeit gegenüber Veränderungen der Wasserchemie als andere Arten.

Infolgedessen könnte die Einführung in ein frisch zyklisiertes Becken tödlich sein. Sie müssen in ein ausgereiftes Becken gesetzt werden, das gut etabliert ist.

Futter und Ernährung

Neontetras sind in keiner Weise wählerische Esser. Sie sind Allesfresser, so dass sie praktisch mit jeder Ernährung gedeihen können.
In freier Wildbahn verbringen sie ihre Tage damit, sich von organischem Material im Wasser zu ernähren. Dazu gehören abgestorbene Vegetation, Insektenlarven und winzige kleine Krebstiere. In Gefangenschaft sollten Standardflockenfutter oder Pellets den Großteil ihrer Mahlzeiten ausmachen.

Jüngere Neontetras sollten zweimal täglich gefüttert werden. Wenn sie älter und reifer werden, können Sie die Häufigkeit auf einmal am Tag verringern. Gelegentlich können Sie ein paar herzhafte Leckerbissen einwerfen.

Honig-Gurami (auch Sunset): Pflege, Größe & Beckenpartner!Honig-Gurami (auch Sunset): Pflege, Größe & Beckenpartner!

Lebend- oder Frostfutter sind großartig für Neontetras. Sie können versuchen, sie mit Blutwürmern, Artemien und mehr zu füttern. Seien Sie nur vorsichtig bei der Qualität des Futters, da es den tödlichen Parasiten enthalten könnte, der die Neontetra-Krankheit verursacht (mehr dazu im folgenden Abschnitt).

Achten Sie auch darauf, dass alle Futterstücke klein sind. Diese Fische sind winzig und haben kleine Mäuler, die keine riesigen Fleischbrocken verarbeiten können.

Neontetra-Krankheit

Trotz ihrer allgemeinen Widerstandsfähigkeit und ihres geringen Pflegeaufwands können einige Gesundheitsprobleme auftreten.
Eine Erkrankung ist sogar nach dem Fisch benannt, die Neontetra-Krankheit. Diese Gesundheitsstörung ist sehr gefährlich und kann Ihr gesamtes Becken auslöschen.

Obwohl diese Krankheit häufig ist, gibt es keine bekannte Heilung. Es gibt jedoch einige Informationen darüber, wie sie Neontetras befällt.

In der Regel wird sie durch einen neu eingeführten Fisch in die Umgebung eingebracht, der keine Anzeichen des Problems zeigte. Sie kann auch durch Lebendfutter oder tote Beckenkameraden kommen.

Was auch immer die Ursache sein mag, das Problem resultiert aus einem sporenbildenden Parasiten.

Dieser Parasit wird weiter im Körper Ihres Fisches wachsen, bis er schließlich seinen Darm erreicht. Sobald er dort ist, beginnt der Eindringling, Ihren Fisch von innen heraus zu töten, indem er die Muskeln verzehrt. Wenn das Problem nicht behandelt wird, könnte es sich schließlich auf andere Fische im Becken ausbreiten.

Symptome für die Neontetra-Krankheit können ziemlich alarmierend sein. Sie können bemerken, dass die einst lebhaften Farben Ihres Fisches jetzt verblasst und matt sind. Sie können auch körperliche Veränderungen wie ein schrumpfender Bauch, Zysten und mehr zeigen.

Leider ist die einzige echte Möglichkeit, die Neontetra-Krankheit zu behandeln, den Fisch aus dem Becken zu entfernen, sobald Sie die Symptome bemerkt haben. Zu diesem Zeitpunkt besteht jedoch eine gute Chance, dass die übrigen Tetras bereits infiziert wurden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Aquarianer alle Neontetras im Becken einschläfern, wenn sich die Krankheit bemerkbar macht, da sie fast immer tödlich ist.

Falsche Neontetra-Krankheit

Ein weiteres Gesundheitsproblem, auf das Sie achten müssen, ist ironischerweise die falsche Neontetra-Krankheit. Sie umfasst alle gleichen Symptome wie die Neontetra-Krankheit und wird oft fehldiagnostiziert.
Der Hauptunterschied zwischen den beiden Erkrankungen besteht darin, dass die falsche Neontetra-Krankheit durch Bakterien und nicht durch Parasiten verursacht wird.

Silberdollarfisch 101: Pflege, Beckenpartner, Größe & MehrSilberdollarfisch 101: Pflege, Beckenpartner, Größe & Mehr

Leider ist auch die falsche Neontetra-Krankheit tödlich.

Bewährte Verfahren, um sie sicher zu halten

Ihre beste Wette, um diese Krankheiten zu vermeiden, besteht darin, Ihr Fischaquarium in gutem Zustand zu halten. Bleiben Sie bei Temperatur und Wasserqualität konsequent am Ball.

Felix Weber

Schon in jungen Jahren ein Liebhaber, widmet er seine Wochenenden der Pflege seines beeindruckenden Salzwasseraquariums. Mit einer Vielzahl von exotischen Fischen und leuchtenden Korallen hat er gelernt, die spezifischen Bedürfnisse und Verhaltensweisen jedes aquatischen Bewohners zu erkennen. Seine Leidenschaft für die Unterwasserwelt hat ihm nicht nur Stunden der Entspannung beschert, sondern ihn auch dazu gebracht, Teil von Online-Communities zu werden, in denen er Tipps teilt und die neuesten Trends im Aquaristikbereich entdeckt.

Verwandte Inhalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website haben. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen