Zwerg-Feuerfisch 101: Flauschig, Zebra, Ernährung, Partner und Beckengröße

Der Zwerglöwenfisch gefällt uns sehr gut, denn diese Tiere sind zwar klein, aber mächtig. Sie haben eine auffällige Färbung und einzigartige Persönlichkeiten, die jeden Aquarianer begeistern werden. In dieser Pflegeanleitung teilen wir die Grundlagen (und ein bisschen mehr) zum Schaffen einer sicheren und gepflegten Umgebung für Ihren Zwerglöwenfisch. Von der Einrichtung des Aquariums und den idealen Gesellschaftstieren bis hin zu Fütterungstipps und allgemeiner Wartung stellen wir sicher, dass Sie über das gesamte Wissen verfügen, das Sie benötigen, um Ihren kleinen Löwenfisch glücklich und gesund zu halten. Egal ob Sie ein erfahrener Aquarianer sind oder gerade erst anfangen, dieser Leitfaden wird Ihnen alles bieten, was Sie brauchen. Lassen Sie uns also gleich loslegen!

Inhaltsverzeichnis

Kurzinfo

Giftig: Ja
Riffverträglich: Ja
Ernährung: Krabben und Salzwasserfische
Aquarium: ca. 190 Liter
Größe: 13-18 cm
Verhalten: Aggressiv
Zucht: Schwierig in Gefangenschaft
Partner: Große Raubfischarten
Lebenserwartung: 10 Jahre
Wassertemperatur: 23-29 °C
pH-Wert: 8,1 bis 8,4
Wasserhärte: 8 bis 12 °dH
Spezifisches Gewicht: 1,020 bis 1,025

Artzusammenfassung

Der Zwerglöwenfisch wird auch Strumpfband-Zwerglöwenfisch, Truthahn-Fisch und wissenschaftlich als Dendrochirus brachypterus bezeichnet. Wilde Zwerglöwenfische kommen in den Gewässern von Samoa, Tonga, Ostafrika und dem Roten Meer vor. Sie bevorzugen felsige Gebiete, die voller Krebstiere, Wirbellose und Fische sind, die ihren fleischfressenden Appetit befriedigen können! Tatsächlich ist es der aggressive Appetit des Zwerglöwenfisches, der diese Art so schwierig mit anderen Aquarienbewohnern kombinierbar macht. Die generelle Regel lautet, dass alles, was in den Mund eines Zwerglöwenfisches passt, seinen Weg in dessen Magen findet.
Obwohl wunderschön und elegant, gelten diese winzigen Mitglieder der Skorpionfischfamilie aufgrund der Tatsache, dass sie eine der exotischsten Fischarten sind, die so leicht erhältlich sind, als gewöhnlich in Aquarien. Allerdings ist Sachkenntnis erforderlich bei der Handhabung dieses etwas aggressiven Fisches mit einer doppelten Neigung zur Jagd und Selbstverteidigung. Selbst Menschen sind gefährdet, wenn sie diese trügerisch flauschig aussehenden Schönheiten handhaben!

Autorenhinweis: Aquarianer müssen immer Vorsicht walten lassen, um die giftigen Stacheln des Zwerglöwenfisches zu vermeiden, wenn sie ihre Hände in Aquarien stecken. Alle 13 Rückenflossen des Zwerglöwenfisches sind mit seinen Giftdrüsen verbunden. Der Stich eines Zwerglöwenfisches ist mit einem Bienenstich vergleichbar.

Aussehen

Sie werden wissen, dass Sie einen Zwerglöwenfisch vor sich haben, wenn Sie fransenartige Flossen über einem gestreiften Schuppenkörper sehen. Die meisten sind silbern, schwarz oder rot gefärbt. Die leuchtenden Brustflossen dieses Fisches tendieren dazu, heller zu sein als der Rest des Körpers. Ein unterscheidendes Merkmal ist ein kurzer Tentakel über dem Auge.

Ein Zwerglöwenfisch schwimmt in einem Salzwasseraquarium

Beliebte Löwenfische

Wie viele beliebte Aquarienfische kommt der Zwerglöwenfisch in einer Reihe unterschiedlicher Varietäten vor. Hier ein Überblick über die beliebtesten Arten für Aquarien!

  • Fu Man Chu Löwenfisch (Dendrochirus biocellatus). Auch Twinspot-Löwenfisch oder Ocellated-Löwenfisch genannt, ist der Fu Man Chu Löwenfisch an einem Satz roter, weißer und schwarzer vertikaler Streifen zu erkennen, die seinen Körper bemalen. Eine lange, kielartige Rückenflosse trägt dazu bei, die Form des Fu Man Chu zu definieren. Zusätzlich stechen die dramatischen, fächerartigen Brustflossen dieses Fisches im Wasser hervor. Was den Fu Man Chu Löwenfisch auf den ersten Blick vom traditionellen Zwerglöwenfisch unterscheidet, ist ein Satz zweier fühlerartiger Anhänge, die am Kinn befestigt sind.
  • Zwerg Flausch-Löwenfisch (Dendrochirus brachypterus). Obwohl diese giftige Kreatur alles andere als kuschelig ist, ist der Flausch-Zwerglöwenfisch auf der ganzen Welt als Top-Aquarienfisch beliebt. Tatsächlich ist der Zwerglöwenfisch die Varietät, die die meisten Leute im Kopf haben, wenn sie über Löwenfische sprechen. Diese bestimmte Varietät bekommt ihren Namen von ihren vollen, etwas flauschigen Flossen. Der Körper des Zwerg Flausch-Löwenfisches ist mit roten, weißen und schwarzen vertikalen Streifen bedeckt. Fächerartige Flossen, ausbalanciert durch kielförmige Rückenflossen, können ebenfalls beobachtet werden.
  • Zwerg Zebra-Löwenfisch (Dendrochirus zebra). Der Zwerg Zebra-Löwenfisch hat die klassischen roten, weißen und schwarzen vertikalen Streifen dieser Art entlang seines Körpers. Er zeigt auch die charakteristischen fächerartigen und kielförmigen Flossen, die Kennzeichen des Zwerglöwenfisches sind. Diese Fische sind als einzelgängerische Räuber bekannt, wurden aber kürzlich auch in Gruppen von 2 oder 3 in freier Wildbahn und in Gefangenschaft gesehen, um gemeinsam zu jagen und zu leben.
  • Hawaiianischer Löwenfisch (Pterois sphex). Normalerweise kann man einen hawaiianischen Löwenfisch an unregelmäßigen weißen und braunen Vertikalbalken erkennen, die sich auf den Flanken befinden. Tagsüber verstecken sie sich meist und kommen nachts heraus, um Krebstiere und kleine Fische zu fressen. Diese Fische findet man häufig in Lagunen und Riffen, die über die hawaiianischen Inseln verstreut sind.

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Zwerglöwenfisches beträgt 10 Jahre. Natürlich ist die Aufrechterhaltung eines sauberen, sicheren Beckens unerlässlich, um Ihrem Fisch ein langes, erfülltes Leben zu ermöglichen.

Durchschnittliche Größe

Während der Zwerglöwenfisch eine Größe von 13 bis 18 cm erreichen kann, neigt dieser Fisch in Gefangenschaft dazu, bei etwa 13 cm sein Maximum zu erreichen. Seine relativ geringe Größe macht ihn zu einer großartigen Wahl für kleinere Aquarien, insbesondere da er leichter zu handhaben ist als andere Löwenfischarten.

Zwerglöwenfisch Pflege

Bekannt für ihren robusten Ruf gelten Zwerglöwenfische im Allgemeinen als eine der pflegeleichteren Fischarten, da sie keine aktiven Schwimmer sind. Allerdings benötigen sie bestimmte Beckenbedingungen, um gedeihen zu können.

Beckengröße

Während der Zwerglöwenfisch nur etwa 110 Liter benötigt, um zu gedeihen, wird ein Becken von 190 Litern empfohlen. Wenn Sie etwas größer gehen können, wäre das besser, damit sie genügend Platz zum Verstecken haben. Stellen Sie nur sicher, dass Sie ihn nicht mit dem Roten Löwenfisch (Pterois volitans) verwechseln, da dieser Fisch bis zu 45 cm groß werden kann.

Favia Gehirn-Korallenpflege: Fütterung, Wachstum, Fragmente und PartnerFavia Gehirn-Korallenpflege: Fütterung, Wachstum, Fragmente und Partner

Wasserparameter

  • Wassertemperatur: 23 bis 29°C
  • pH-Wert: 8,1 bis 8,4
  • Wasserhärte: 8 bis 12 °dH
  • Spezifisches Gewicht: 1,020 bis 1,025

Beckeneinrichtung

Planen Sie, viele Verstecke für Ihren Zwerglöwenfisch einzurichten. Diese Fische bevorzugen es, in Felsen und Korallen Schutz zu suchen, anstatt im Becken herumzuschwimmen. Als Bodengänger schätzt der Zwerglöwenfisch ein gutes Substrat.

Beleuchtung

Helles Licht kann Zwerglöwenfische stressen. Aus diesem Grund wird empfohlen, beim Einrichten eines Beckens nur gedämpftes Licht zu verwenden.

Filtration

Zwerglöwenfische haben keine besonderen Filteranforderungen über die gewöhnliche Notwendigkeit hinaus, Ammoniakspitzen im Becken zu kontrollieren. Ein guter Schaumabschäumer wird bei Zwerglöwenfischen als besonders wichtig erachtet, da er dazu beitragen kann, größere Partikel zu entfernen bevor sie sich auf dem Substrat ansammeln, wo diese Fische die meiste Zeit verbringen.

Akklimatisierung

Der Zwerglöwenfisch erfordert keine besonderen Schritte für die Akklimatisierung. Aquarienbesitzer sollten jedoch darauf vorbereitet sein, dass diese Fische notorisch scheu sind, wenn sie in neue Umgebungen eingeführt werden.
Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihr neuer Fisch sich in den ersten Tagen hinter Felsen versteckt. Mit der Zeit können Sie beobachten, dass der Fisch zutraulich und neugierig wird, wenn Sie zur Fütterungszeit auftauchen.

Autorenhinweis: Die Einführung eines Zwerglöwenfisches in ein Becken, das bereits erwachsene, ausgewachsene Aquarienbewohner enthält, die größer sind als ihr neuer Nachbar, wird empfohlen, um der Gewohnheit des Zwerglöwenfisches entgegenzuwirken, alles zu verspeisen, was selbst nur geringfügig kleiner ist.

Sind Zwerglöwenfische riffverträglich?

Ja, Zwerglöwenfische sind technisch gesehen riffverträgliche Fische. Während ihr fleischfressender Appetit sie gegenüber einigen Beckengenossen aggressiv machen kann, hat der Zwerglöwenfisch kein Interesse an Korallen.

Autorenhinweis: Es besteht die Möglichkeit, dass Korallen Kollateralschäden erleiden könnten, während dieser Fisch eifrig auf Jagd im Becken ist.

Häufige mögliche Krankheiten & Vorbeugung

Der Zwerglöwenfisch ist berüchtigt resistent gegen Krankheiten und Leiden. Während es ungewöhnlich ist, dass dieser Fisch krank wird, bergen Flossenfäule und Ichthyophthirius multifiliis beide Risiken. Es ist am besten, neue Fische in Quarantäne zu isolieren, um nach Anzeichen von Krankheiten zu suchen, bevor man sie ins Gemeinschaftsbecken einsetzt.

Futter & Ernährung

Diesen Fisch angemessen zu füttern, ist einer der schwierigsten Aspekte der Haltung dieser Art, da er notorisch hungrig und aggressiv ist. Der Zwerglöwenfisch liebt es am meisten, Krebstiere und Wirbellose zu fressen! Allerdings können Sie erwarten, dass er alles im Becken frisst, was in sein Maul passt.
Generell besteht die Ernährung eines Zwerglöwenfisches in Gefangenschaft aus lebenden kleinen Krabben und Salzwasserfischen, die vom Aquarianer geliefert werden. Möglicherweise stellen Sie auch fest, dass Ihr Zwerglöwenfisch von gefrorenen Versionen zufriedengestellt ist. Hummer-Schwänze und Tintenfische sind einige andere Optionen.

Autorenhinweis: Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass das Futter, das für Ihren Zwerglöwenfisch in das Becken gegeben wird, sehr sichtbar ist, da es für diese Verstecker schwierig sein kann, Gegenstände aus ihren felsigen Spalten zu sehen. Die meisten Experten empfehlen, Zwerglöwenfische nur dreimal pro Woche zu füttern, um Fettleibigkeit vorzubeugen.

Albino Antennenwels: Der komplette PflegeleitfadenAlbino Antennenwels: Der komplette Pflegeleitfaden

Verhalten & Temperament

Der Zwerglöwenfisch hat eine der interessantesten Persönlichkeiten, die Sie jemals in einem Aquarium beobachten werden. Zunächst mögen diese Fische es, sich rar zu machen. Sie lieben nichts mehr, als ihre Körper in felsigen Strukturen zu tarnen. Sie sind auch dafür bekannt, sich mit dem Kies- oder Sandsubstrat eines Beckens zu tarnten.
Zwerglöwenfische sind agile Kriecher, die es lieben, sich fast unbemerkt zu bewegen, was eine Fähigkeit ist, die nicht sehr oft eingesetzt wird (meistens wenn sie erschreckt sind). Der Grund für diese Eigenschaft ist, dass der Zwerglöwenfisch sich an seine ahnungslose Beute anschleicht. Daher besteht für diesen Fisch keine Notwendigkeit, seine Beute zu jagen, wenn er das Element der Überraschung so perfekt zu seinem eigenen Vorteil einsetzt.

Autorenhinweis: Ein Zwerglöwenfisch ist völlig glücklich als einzelgängerisches Geschöpf, und während es akzeptabel ist, diesen Fisch mit Aquariengenossen zu halten, ist es wichtig, sich des aggressiven Charakters des Zwerglöwenfisches bewusst zu sein. Andere aggressive Fische können sich in der Regel gegen den Zwerglöwenfisch verteidigen, solange sie nicht in sein Maul passen!
Wenn Sie nicht viel Bewegung sehen, beachten Sie bitte, dass der Zwerglöwenfisch tagsüber notorisch träge ist und nachts aktiv wird.

Ist der Zwerglöwenfisch ein giftiges Geschöpf?

Ja! Der Zwerglöwenfisch gibt bei Bedrohung giftiges Venom ab. Während Sie höchstwahrscheinlich nicht mehr als einen pochenden Stich erleiden werden, wenn Ihre Hand diesen Fisch berührt, könnten einige Menschen gefährliche allergische Reaktionen haben.
Es ist klug, bei einem Stich durch einen Zwerglöwenfisch medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie sollten wissen, dass sogar der Umgang mit einem verendeten Zwerglöwenfisch gefährlich sein kann, da unbeabsichtigte Venomabsonderungen immer noch auftreten können!

Zwerglöwenfisch Beckengenossen & Fressfeinde

Seien Sie sich bewusst, dass ein Zwerglöwenfisch gerne jeden kleineren Fisch frisst, der in sein Maul passt! Generell funktioniert ein Zwerglöwenfisch am besten mit anderen großen Raubfischarten.
Zu den häufig mit dem Zwerglöwenfisch gepaarten Beckengenossen gehören Muränen, Drückerfische, Kugelfische, Kaninchenfische. Obwohl diese Fische sich im Allgemeinen gegen den Zwerglöwenfisch behaupten können, ist die Sicherheit nicht garantiert, wenn Sie einen besonders aggressiven Fisch bekommen.

Einige Fischarten, die als sehr kompatibel für den schwierigen Zwerglöwenfisch gelten, sind:

  • Fadenflossige Schmetterlingsfische
  • Panther-Zackenbarsche
  • Harlekin-Lippfische
  • Braune Anemonenfische
  • Doktorfische, Segel-, Imperial-, Gemmfahnen- und Chevron-Drückerfische

Erwarten Sie, dass Ihr Zwerglöwenfisch jegliche kleinere Fische in kürzester Zeit verspeist! Darüber hinaus können die Schleimfische, Prachtbarsche, Grundeln und andere beliebte Fische mittlerer Größe, die in Gemeinschaftsbecken üblich sind, immer noch klein genug sein, um in den Mund eines Zwerglöwenfisches zu passen. Es versteht sich von selbst, dass Krebstiere, Krabben und Garnelen allesamt schlechte Gefährten sind, da sie einige der Lieblingsspeisen des Zwerglöwenfisches sind!

Autorenhinweis: Während Zwerglöwenfische Schulen bilden können, sind sie auch ziemlich zufrieden wenn sie allein sind. Die Ausnahme ist der Strumpfband-Zwerglöwenfisch. Wenn Strumpfband-Zwerglöwenfische zusammengehalten werden, neigen sie dazu, sich gegenseitig zu picken.

Zucht

Zwerglöwenfische sind relativ einfach zu halten, aber notorisch schwierig nachzuzüchten. Wenn Sie danach streben, ein Zuchtpaar zu besitzen, ist es unerlässlich, den beiden genügend Platz zu bieten, damit sie sich wohl genug fühlen, um sich fortzupflanzen. Erfolgreiche Zucht erfordert in der Regel, dass ein Aquarianer Gruppen von Männchen und Weibchen hält.
Einer der Gründe, warum die Zucht von Zwerglöwenfischen so schwierig sein kann, ist, dass es sehr schwer ist, Männchen und Weibchen auseinanderzuhalten. Mit etwas Übung und einem guten Auge können Sie möglicherweise die folgenden subtilen Unterschiede bemerken:

Männlich Weiblich
Größerer, breiterer Körper (typischerweise) Kleinerer Kopf, der im Allgemeinen stärker abfällt
Ausgeprägtere Brustflossen Sobald sie fortpflanzungsbereit ist, beginnt sie Eier zu tragen
Initiiert normalerweise die Fortpflanzung durch die Suche nach Weibchen Sie beginnt ein Interesse an einem einzelnen Männchen zu zeigen

Autorenhinweis: Nach der Befruchtung beginnen die gelatineartigen Eier, die vom Weibchen getragen werden, sich nach nur 36 Stunden zu schlüpfen!

Abschließend

Nun, was halten Sie davon? Wir hoffen, dieser Leitfaden hat Ihnen genügend Informationen geliefert, um mit Ihrem Zwerglöwenfisch erfolgreich zu sein und wenn Sie noch keinen haben, sind Sie jetzt vielleicht zuversichtlich genug, Ihren ersten Löwenfisch anzuschaffen!
Denken Sie immer daran, dass diese prachtvollen Geschöpfe giftig sind, gegenüber kleineren Fischen aggressiv und tagsüber normalerweise versteckt sind. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, eine sichere und gepflegte Umgebung zu gewährleisten, um das Wohlergehen Ihres Zwerglöwenfisches sicherzustellen, damit Sie seine lebendigen Farben und charismatische Verhaltensweise noch viele Jahre genießen können.

Kuhli Aal 101: Pflege, Beckengröße, Zucht und BeckenpartnerKuhli Aal 101: Pflege, Beckengröße, Zucht und Beckenpartner

Falls Sie nach mehr Wissen über andere Fischarten suchen, probieren Sie unsere Meerwasser-Pflegeanleitungen aus, und vergessen Sie nicht, uns auf Facebook zu markieren, wenn Sie ein cooles Foto Ihres Löwenfisches teilen!

Lukas Müller

Mit einem sorgfältigen Auge für Details hat er seinen Wohnraum in ein Heiligtum für Süßwasserfische verwandelt. Seine liebevoll gestalteten Aquarien sind ein Zeugnis seiner Hingabe und seines Wissens. Er ist ständig auf der Suche nach der nächsten Pflanze oder dem nächsten Zubehör, um den Lebensraum seiner Fische zu verbessern, und besucht regelmäßig Messen und Ausstellungen, um sich mit anderen Enthusiasten zu vernetzen und von Experten zu lernen.

Verwandte Inhalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website haben. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen