Rote Kaiser-Buntbarsch-Pflege: Alles, was Sie wissen müssen!

Der Rotkaiser-Buntbarsch ist ein großartiger Süßwasserfisch für Aquarianer aller Erfahrungsstufen. Sie gehören immer zu unseren ersten Empfehlungen für Leute, die einen nicht aggressiven Buntbarsch oder eine ästhetisch ansprechende Art wollen.

Aber ihr Temperament ist nicht der Hauptgrund, warum so viele Leute diese Art lieben. Der eigentliche Reiz ist ihre Schönheit.

Diese Fische sind absolut umwerfend. Die leuchtend kräftigen Farben, die sich allmählich über die Länge ihrer Körper verändern, muss man persönlich sehen.

Wir haben von unzähligen Besitzern gehört, die sagen, dass sie beim Betrachten dieser Fische (auch wenn sie sie schon seit Jahren besitzen) nicht genug bekommen können.

Dieser Leitfaden wird die Grundlagen der Rotkaiser-Buntbarsch-Pflege darlegen. Sie erfahren alles über die Art und wie man sie glücklich und gesund hält.

Inhaltsverzeichnis

Artzusammenfassung

Der Rotkaiser-Buntbarsch ist ein optisch auffälliger Fisch, der Ihrem Aquarium lebendige Farben verleihen kann. Wissenschaftlich werden diese Fische als Protomelas taeniolatus bezeichnet. Aquarianer kennen sie jedoch als Rotkaiser-Buntbarsch oder Spindel-Buntbarsch.

Schauen Sie sich diese Fische einmal an und Sie werden ihren farbenprächtigen Namen verstehen. Sie sind bekannt für ihre blendenden Farben, die von Fisch zu Fisch stark variieren können.

Rotkaiser-Buntbarsch schwimmt

Ursprünglich aus dem Malawisee in Afrika stammend, ist der Rotkaiser-Buntbarsch bei Liebhabern (wie sein Verwandter, der Afrikanische Buntbarsch) zu einem Favoriten geworden. Während die meisten Buntbarsche für aggressives Verhalten bekannt sind, ist der Rotkaiser-Buntbarsch eine einzigartige Ausnahme. Er ist relativ friedfertig und verbringt seine Tage damit, durch das Becken zu schwimmen.

Nicht nur das, diese Fische sind auch einfach zu pflegen. Sie sind robust und können sich in einer Vielzahl von Bedingungen wohlfühlen. Rotkaiser-Buntbarsche haben zwar ihre eigenen einzigartigen Herausforderungen, aber die Arbeit, die man in die Pflege dieser Fische investiert, lohnt sich am Ende.

Lebenserwartung

In Gefangenschaft beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung eines Rotkaiser-Buntbarsches 5 Jahre. Mit entsprechender Pflege ist es jedoch möglich, dass diese Fische 7 bis 10 Jahre alt werden.

Afrikanischer Buntbarsch Pflegeleitfaden: Beckenaufbau, Arten & BeckenpartnerAfrikanischer Buntbarsch Pflegeleitfaden: Beckenaufbau, Arten & Beckenpartner

Viele Faktoren beeinflussen die Lebenserwartung eines Fisches. Dazu gehören Wasserqualität, Ernährung und Umgebung. Dies gilt für jede Art, egal wie widerstandsfähig sie sein mag.

Aussehen

In Sachen Ästhetik glänzt der Rotkaiser-Buntbarsch.

Trotz des weiblichen Namens sind die meisten Rotkaiser-Buntbarsche, die man in Aquarien sieht, keine Weibchen. Männliche Fische haben die leuchtenden Farbtöne.

Im Allgemeinen nehmen ausgewachsene Männchen eine rötlich-orange Farbe an. Deutliche Markierungen in Blau, Gelb und Braun sind ebenfalls relativ häufig.

Es gibt sogar einige Spezial-Rotkaiserfische, die gezielt gezüchtet wurden, um die lebendigste Farbe zu erzielen. Wenn Sie genau hinsehen, können Sie sogar schwache waagerechte Linien und unregelmäßige Ovale unter ihren Schuppen am Körper erkennen.

Was den Rotkaiser-Buntbarsch wirklich einzigartig macht, ist, dass die Färbung je nach Standort variieren kann.

Fische, die in bestimmten Teilen des Malawisees leben, können ein anderes Farbmuster annehmen, als es die meisten gewohnt sind.

Es gibt Rotkaiser-Buntbarsche mit Gold-, Blau-, Orange- und anderen Schattierungen. Einige dieser Fische haben sogar lokale Namen, um den Leuten in der Gegend zu helfen, zu unterscheiden, woher die Fische kommen.

Die Weibchen haben leider nicht die gleiche Färbung wie die ausgewachsenen Männchen. Sie sind gedämpfter und nehmen eine silbrige Farbe an. Wie die Männchen haben die Weibchen zwei waagerechte Linien und einige unregelmäßige Ovale auf dem Körper.

In Bezug auf ihren Körper haben diese Fische einige Merkmale, die ihr Profil hervorheben. Zunächst sind die After-, Rücken-, Brust- und Schwanzflossen ziemlich lang. Sie haben eine abgewinkelte Form, was beim Schwimmen in der Natur hilft.

Severum-Buntbarsch: Pflege, Beckenpartner, Größe, Ernährung & SetupSeverum-Buntbarsch: Pflege, Beckenpartner, Größe, Ernährung & Setup

Jede Flosse hat auch stachelige Strahlen. Sie können ziemlich scharf werden und helfen diesen Fischen, Fressfeinden abzuwehren. Der vordere Teil der Flossen ist etwas weicher, um die Fortbewegung im Wasser zu erleichtern.

Wie andere Buntbarsche hat der Rotkaiser-Buntbarsch zwei Zahnreihen. Eine befindet sich direkt im Maul. Die zweite Reihe befindet sich weiter hinten im Rachen.

Größe

Die durchschnittliche Größe eines Rotkaiser-Buntbarsches beträgt zwischen 4,5 und 6 Zoll Länge, was ziemlich groß ist. In freier Wildbahn kommen diese Fische häufiger an die obere Grenze dieses Größenspektrums heran. Fische in Gefangenschaft bleiben jedoch in der Regel am unteren Ende der Größenskala.

Rotkaiser-Buntbarsche erreichen in der Regel mit 8 bis 9 Monaten die Geschlechtsreife. Die meisten Fische wachsen auch danach noch weiter, bis sie ihre volle Größe erreicht haben. Ihre Wachstumsrate ist für Süßwasserfische recht durchschnittlich.

Autorenhinweis: Wenn Sie möchten, dass Ihr Rotkaiser-Buntbarsch so groß wie möglich wird, ist es wichtig, ihm ein großes Becken zur Verfügung zu stellen. Wenn sie genügend Platz haben, ist es viel wahrscheinlicher, dass sie weiterwachsen.

Rotkaiser-Buntbarsch-Pflege

Zum größten Teil sind Rotkaiser-Buntbarsche einfach zu pflegen. Während einige Buntbarschfische dafür bekannt sind, anspruchsvoll zu sein, trifft das auf den Rotkaiser nicht zu. Sie sind robust, nicht aggressiv und haben eine flexible Ernährung.

Trotzdem ist es wichtig, dass Sie eine angemessene Pflege bieten. Rotkaiser-Buntbarsche benötigen eine gute Pflege, um ihr volles Potenzial zu entfalten. Hier sind einige Informationen zur Rotkaiser-Buntbarsch-Pflege, die Sie kennen müssen.

Beckengröße

Wir empfehlen für einen einzelnen Rotkaiser-Buntbarsch ein Becken mit mindestens 75 Gallonen. Mit 55 Gallonen könnten Sie möglicherweise davonkommen, wenn der Fisch eher klein ist, aber wir empfehlen es nicht.

Wenn der Platz kein Problem ist und Sie seine Größe, Gesundheit und Zufriedenheit maximieren möchten, sollten Sie stattdessen ein 100-Gallonen-Becken wählen.

Wenn Sie mehr als einen Rotkaiser-Buntbarsch in Ihrem Becken halten möchten, benötigen Sie möglicherweise bis zu 200 Gallonen.

Blasenauge Goldfisch: Der komplette PflegeleitfadenBlasenauge Goldfisch: Der komplette Pflegeleitfaden

Insgesamt benötigen Buntbarsche als Fischgruppe viel Platz zum Wachsen. Insbesondere Rotkaiser-Buntbarsche sind eifrige Schwimmer. Ohne ein geräumiges Becken können Sie Stress und Gesundheitskomplikationen bekommen.

Wasserparameter

Aufgrund der einzigartigen Eigenschaften ihres natürlichen Lebensraums benötigen Rotkaiser-Buntbarsche leicht alkalisches Wasser. Das Wasser, aus dem sie stammen, ist hochmineralisiert. Diese Fische können ein wenig Salz vertragen, sollten aber nicht in vollständiges Brackwasser gesetzt werden.

Obwohl sie robust sind, ist die Wasserqualität von größter Bedeutung bei der Pflege von Rotkaiser-Buntbarschen. In Bezug auf die Wasserchemie ist der See, aus dem sie stammen, erstaunlich stabil.

  • Wassertemperatur: 73 bis 82 Grad Fahrenheit (optimal sind etwa 76 Grad)
  • pH-Wert: 7,7 bis 8,6
  • Wasserhärte: 5 bis 15 dGH

Autorenhinweis: Das genaue Einhalten eines Regimes zur Überwachung der Wasserbedingungen ist der beste Weg, um diese Fische gesund und gedeihend zu halten. Um eine Verschlechterung der Qualität zu verhindern, wird empfohlen, jede Woche einen Wasserwechsel von 10 bis 20 Prozent durchzuführen.

Die genauen Änderungen, die Sie vornehmen müssen, hängen von der Größe des Beckens, der Anzahl der Fische und ihrer Abfallerzeugung ab.

Was in ihr Becken gehört

Bevor Sie Rotkaiser-Buntbarsche in Ihr Becken einsetzen, müssen Sie es angemessen auf ihre Bedürfnisse vorbereiten.

Zunächst geht es um Filtration und Wasserströmung. In ihrem natürlichen Lebensraum sind Rotkaiser-Buntbarsche einer Menge Wasserbewegung ausgesetzt. Das Wasser, aus dem sie stammen, wird von mehreren Bächen gespeist, die das Wasser ständig umwälzen.

Die Investition in eine hochwertige Pumpe kann sicherstellen, dass sich das Wasser in Ihrem Becken ständig bewegt.

Leistungsstarke Filtersysteme sind ebenfalls ein Muss. Diese Fische produzieren bekanntermaßen viel Abfall. Wenn die Filter nicht ausreichend sind, um mit den Fischabfällen Schritt zu halten, besteht die Gefahr, dass es zu erheblichen Chemieveränderungen kommt. Dies könnte zu Stress und Krankheiten bei Ihren Fischen führen.

Was die Dekoration betrifft, wird die Simulation der natürlichen Umgebung der Fische bevorzugt. Bedecken Sie den Beckenboden mit einer dicken Schicht Feinsand.

Perlschuppen-Goldfisch 101: Der essentielle PflegeleitfadenPerlschuppen-Goldfisch 101: Der essentielle Pflegeleitfaden

Rotkaiser-Buntbarsche durchwühlen gerne den Sand auf der Suche nach Nahrung. Dort kommt der Großteil ihres Proteins her. Grober Kies ist für ihre Essgewohnheiten nicht förderlich. Außerdem könnte er die Fische körperlich verletzen.

Füllen Sie das Becken mit vielen Steinen und Holz. Der Trick besteht darin, Ihren Fischen Versteckmöglichkeiten zu bieten, wenn sie sich bedroht oder erschrocken fühlen. In der Natur halten sich Rotkaiser-Buntbarsche normalerweise in dem Teil des Sees auf, wo die Steine auf den Sand treffen.

Obwohl sie in der Wildnis gerne frei schwimmen, entfernen sich diese Fische nicht zu weit von den Steinen. Sie bieten potenzielle Deckung, wenn Raubtiere in der Nähe sind. Die simulierte Erfahrung in einem Becken ist immer eine gute Idee.

Sie können auch einige senkrechte Steine und glatte flache Steine verwenden. Letztere werden nützlich sein, wenn Sie Ihre Fische jemals züchten möchten.

Pflanzen sind ebenfalls eine gute Option. Im Gegensatz zu anderen Fischen werden Rotkaiser-Buntbarsche die Vegetation nicht zerstören. Sie neigen auch nicht zum Graben, so dass Ihre Pflanzen gut gedeihen können.

Was auch immer Sie sich entscheiden, in Ihr Becken zu setzen, es ist wichtig, dass genügend Platz zum Schwimmen vorhanden ist. Halten Sie die unteren und mittleren Bereiche des Beckens relativ frei, damit Ihre Fische schwimmen können, ohne auf Hindernisse zu stoßen.

Häufige mögliche Krankheiten

Rotkaiser-Buntbarsche sind nicht immun gegen häufige Süßwasserkrankheiten. Die Fische können an Ichthyophthirius multifiliis (Weißpünktchenkrankheit) erkranken. Die hochansteckende Krankheit verursacht sichtbare weiße Punkte auf Ihren Fischen. Wenn sie unbehandelt bleibt, kann sie sich als tödlich erweisen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ichthyophthirius multifiliis zu behandeln. Einige Aquarianer bevorzugen es, die Wassertemperatur für einige Tage auf 86 Grad Fahrenheit anzuheben. Andere greifen sofort zu kupferbasierten Medikamenten. Unabhängig von der gewählten Methode ist es immer eine gute Idee, infizierte Fische so schnell wie möglich zu isolieren.

Neben Ichthyophthirius multifiliis können Rotkaiser-Buntbarsche unter häufigen Aquariumkrankheiten wie bakteriellen Infektionen, Parasiten und Pilzinfektionen leiden.

Es gibt ein Problem, mit dem nicht zu viele Süßwasserfischarten zu kämpfen haben. Malawi-Bloat ist eine Erkrankung, die eine sichtbar geschwollene Bauchdecke, Appetitlosigkeit und andere unangenehme Symptome verursacht. Sie kann Malawi-Buntbarsche wie den Rotkaiser befallen. Typischerweise wird sie durch eine schlechte Ernährung verursacht.

Futter und Ernährung

Was sollen Sie diesen Fischen also füttern? Nun, wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Rotkaiser-Buntbarsche Allesfresser sind. In der Wildnis ernähren sie sich von Algen, die an Felsen haften. Fische in Gefangenschaft tun dasselbe, weshalb es wichtig ist, Steine im Becken zu haben.

Protein wird in der Regel durch das Durchwühlen von Sand gesammelt. Sie können Ihre Fische mit spirulinabasierten Flocken füttern. Proteinreiche Leckerbissen wie Krill können periodisch verfüttert werden.

Rotkaiser-Buntbarsche neigen dazu, zu überfressen. Es ist besser, über den Tag verteilt mehrere kleinere Mahlzeiten zu verabreichen, als riesige Mahlzeiten zu geben.

Autorenhinweis: Bei schönen Fischen wie diesen ist Überfütterung eigentlich recht häufig, weil die Leute gerne sehen möchten, dass sie aktiv sind oder zeigen sie ihren Freunden. Verlassen Sie sich nicht auf das Füttern, um einen besseren Blick zu erhaschen, haben Sie einfach Geduld!

Verhalten und Temperament

Zum größten Teil sind Rotkaiser-Buntbarsche friedlich. Sie bevorzugen es, wenn möglich ihr eigenes Ding zu machen.

Obwohl diese Fische andere angreifen können, ist dies sehr selten. Wenn Sie unseren Beckenempfehlungen folgen und viele Verstecke und ausreichend Platz zum Schwimmen haben, können Sie Ihre Chancen auf Aggression deutlich verringern.

Beckengenossen für Rotkaiser-Buntbarsche

Obwohl sie friedlich sind, gelten Rotkaiser-Buntbarsche nicht als Schwarmfische. Sie kommen mit ähnlichen Arten gut zurecht.

Die besten Beckengenossen für diese Fische sind andere Rotkaiser-Buntbarsche. Die meisten Aquarianer halten sie in Gruppen von einem Männchen mit drei Weibchen. Vermeiden Sie mehrere männliche Fische in einem Becken. Dies könnte zu Aggressionen führen.

Sie können auch andere Malawi-Buntbarsche im selben Becken halten. Allerdings müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Becken groß genug ist, damit jeder Fisch seinen eigenen Platz hat.

Hier sind einige gute Beckengenossen für den Rotkaiser-Buntbarsch.

Zucht

Rotkaiser-Buntbarsche zu züchten ist nicht sehr schwierig. Diese Fische haben eine lange Geschichte der Nachzucht in Gefangenschaft. Wie andere Buntbarsche sind sie Maulbrüter. Der Zuchtprozess ist ziemlich faszinierend.

Das Männchen initiiert die Fortpflanzung, indem es eine freie Stelle im Sand oder einen flachen Stein auswählt. Dann jagt es Weibchen, bis eines ihm zu der gewählten Stelle folgt. An diesem Punkt schüttelt sich das Männchen in einer senkrechten Position.

Das Weibchen legt dann etwa 40 bis 50 Eier und nimmt sie in sein Maul auf. Dann sammelt sie Sperma vom Männchen zur Befruchtung.

Die Eier des Rotkaiser-Buntbarsches brauchen 3 bis 4 Wochen zum Schlüpfen. Während des gesamten Tragzeit bleiben die Eier im Maul des Weibchens.

Rotkaiser-Buntbarsche neigen dazu, Anzeichen von Elternschaft zu zeigen. Die Männchen und Weibchen bewachen gemeinsam den Jungfisch, nachdem er geschlüpft ist. Sie halten sie geschützt, bis sie bereit sind, frei zu schwimmen.

Abschließende Gedanken

Der Rotkaiser-Buntbarsch ist eine unserer Lieblingssüßwasserarten. Unserer Meinung nach wird seine Schönheit nur von einer Handvoll anderer Fischarten erreicht.

Sie sind auch großartige Aquarienfische. Der Rotkaiser-Buntbarsch ist ziemlich friedlich und wird in Ihrem Becken selten Ärger machen.

Die großzügigen Wasserparameter und Robustheit sind andere Dinge, die Besitzer zu schätzen wissen. Es ist immer schön, die Gewissheit zu haben, dass der Fisch nicht zerbrechlich ist.

Wir empfehlen diese Art sehr, wenn Sie auf der Suche nach einem wunderschönen pflegeleichten Süßwasserfisch sind. Sobald Sie sie in Ihrem Becken schwimmen sehen, werden Sie froh sein, dass Sie sie bekommen haben!

Maximilian Krause

Obwohl er mit einem kleinen Becken und einigen Grundfischen begann, wurde sein Interesse schnell zu einer wahren Leidenschaft. Heute beherbergt sein Zuhause mehrere thematische Aquarien, die verschiedene aquatische Ökosysteme der Welt widerspiegeln. Von Korallenriffen bis zu Flussumgebungen hat er jedes Umfeld akribisch nachgebildet. Freunde und Familie wenden sich oft an ihn, um Ratschläge zu erhalten, wie man in die Welt der Aquaristik einsteigt, und er ist immer bereit, sein Wissen zu teilen.

Verwandte Inhalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website haben. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen