Vampir-Garnele Pflege: Der komplette Leitfaden

Zwei Vampirkrebse beim Filtrieren in einem Aquarium

Vampirkrebse sind eine oft übersehene Süßwasserart, die Ihrem Becken viel hinzufügen kann. Ihr einzigartiges Aussehen, ihr friedliches Temperament und ihre filtrierende Lebensweise machen sie zu einem unserer Lieblingskleinstlebewesen.

Aber ihr Mangel an Popularität bedeutet, dass viele Leute nicht wissen, wie man sie pflegt. Diese Krebse haben einige besondere Anforderungen, die sich von anderen Arten unterscheiden.

Dieser Leitfaden wird alles klar machen, indem er alle Grundlagen der Vampirkrebs-Pflege behandelt. Wenn Sie fertig mit dem Lesen sind, sind Sie bereit loszulegen!

Inhaltsverzeichnis

Artzusammenfassung

Der Vampirkrebs (Atya gabonensis) ist ein schöner Einzelgänger mit interessanten Nahrungsverhalten.

Trotz ihres etwas bedrohlichen Namens sind diese Krebse eigentlich ziemlich friedlich. Sie verbringen die meiste Zeit versteckt und kommen nur in der Dämmerung und nachts heraus.

Diese Krebse kommen natürlich in Westafrika und Südamerika vor. Sie bewohnen normalerweise Süßwasserküstengebiete. Man findet sie zwischen Mangrovenwurzeln und anderer dichten Vegetation versteckt.

In Gefangenschaft benötigen Vampirkrebse ähnliche Lebensbedingungen. Naturgemäß scheu und zurückgezogen sind diese Krebse keine, die Sie unterhalten werden. Aber wenn es Ihnen gelingt, sie im Freien zu entdecken, werden sie eine einzigartige Vorstellung bieten, die Sie so bald nicht vergessen werden!

Lebenserwartung

Bei guten Bedingungen beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung von Vampirkrebsen etwa fünf Jahre. Das macht sie zu einer der längerlebigen Garnelenarten.

Autorenhinweis: Man sagt, sie leben 8 bis 10 Jahre in der Wildnis, aber in Gefangenschaft gehaltene Krebse haben eine etwas kürzere durchschnittliche Lebenserwartung.

Allerdings können sie ihr volles Potenzial nur in einer gut gewarteten Umgebung erreichen. Wie bei allen anderen Garnelenarten beeinflusst ihre Umgebung direkt ihre Gesamtgesundheit. Bei instabilen Wasserbedingungen können sie potenziell lebensbedrohliche Gesundheitsprobleme bekommen.

Shubunkin-Goldfisch 101: Pflege, Größe, Lebensdauer & MehrShubunkin-Goldfisch 101: Pflege, Größe, Lebensdauer & Mehr

Durchschnittliche Größe von Vampirkrebsen

Die typische Größe von Vampirkrebsen beträgt etwa 15 bis 18 cm. Das ist viel größer als bei vielen anderen Arten von Süßwassergarnelen.

Sie sind nicht nur länger, sondern auch viel kompakter. Die meisten Exemplare haben ein robustes Gehäuse, das einigen guten Schutz bietet. Es fällt wirklich auf, wenn man sie zum ersten Mal sieht!

Aussehen

Dank ihrer größeren Größe ist es einfach, die Schönheit des Vampirkrebses zu schätzen. Betrachten Sie den Körper des Kleinstlebewesens genau und Sie werden mehrere deutliche Merkmale bemerken. Das auffälligste sind seine Fächer.

Diese Art ist ein Fächerfüßer. Sie fangen Nahrung mit ausladenden, haarähnlichen Fächern an ihren Armen ein. Man kann beobachten, wie sie die Fächer anheben, um organisches Material aus dem Wasser zum Verzehr einzufangen.

Wie bereits erwähnt, ist das Gehäuse sehr dick und kompakt. Die Gesamtform und der Aufbau des Gehäuses ähneln eher einem Flusskrebs als einer traditionellen dünnkörperigen Garnele.

Zwei Vampirkrebse beim Filtrieren in einem Aquarium

An ihren Beinen werden Sie bucklige Punkte bemerken. Diese Punkte bedecken die Seiten der Beine. An der Unterseite der Beine haben sie einen einzelnen größeren Punkt. Diese einzigartige körperliche Eigenschaft soll den Krebsen helfen, sich an Felsen oder Pflanzen zur Stabilisierung in starken Strömungen festzuhalten.

In Bezug auf die Farbe gibt es bei den Vampirkrebsen eine große Vielfalt! Die meisten Krebse haben einen hellbläulich-grauen Farbton. Allerdings kann sich diese Farbe zu dunkleren Blautönen, reinem Weiß, rötlich-braun oder rosa verändern!

Autorenhinweis: Bei Jungtieren ist es fast unmöglich, zwischen männlichen und weiblichen Vampirkrebsen zu unterscheiden. Aber sobald sie eine Länge von etwa 8 cm erreichen, werden diese Unterschiede offensichtlicher.

Im Allgemeinen sind Männchen größer als Weibchen und haben ein dickeres erstes Beinpaar. Weibchen haben größere Bauchplatten.

Vampirkrebs Pflege

Eine ordnungsgemäße Pflege von Vampirkrebsen geht darum, eine gut gewartete Umgebung zu schaffen, die ihren Bedürfnissen entspricht.

Plakat-Kampffisch: Pflege, Mitbewohner, Ernährung, Größe & Mehr!Plakat-Kampffisch: Pflege, Mitbewohner, Ernährung, Größe & Mehr!

Sie sind etwas anspruchsvoller als Ihr durchschnittliches Süßwasserlebewesen. Allerdings sind ihre Pflegeanforderungen ziemlich einfach zu beherrschen, wenn man etwas Übung hat.

Nachfolgend finden Sie einige wichtige Pflegehinweise, um Ihre Vampirkrebse in guter Form zu halten.

Beckengröße

Die ideale Beckengröße für Vampirkrebse sollte mindestens 80 Liter betragen. Während einige Aquarianer erfolgreich waren, sie in einem kleineren Becken zu halten (60 Liter werden oft erwähnt), glauben wir, dass das größere Aquarium auf lange Sicht einen großen Unterschied machen wird.

Diese Krebse sind auf Mikroorganismen, Pflanzendetritus und andere organische Partikel im Wasser zum Essen angewiesen. Größere Becken sind dafür geeigneter. Filter in kleinen Becken sind sehr effizient und lassen die Umgebung zu sauber für die Krebse.

Ein 80-Liter-Becken oder größer bietet auch genügend Bodenfläche, damit die Krebse herumlaufen können. Sie können problemlos mehrere Verstecke für die Krebse schaffen, während der Rest des Aquariums für andere Lebensformen offen bleibt.

Wasserparameter

Vampirkrebse sind nicht allzu wählerisch, was die Wasserbedingungen angeht. Sie können einen weiten Bereich von Parametern tolerieren, ohne Probleme zu bekommen.

Worauf Sie sich in erster Linie konzentrieren müssen, sind Ammoniak- und Nitratspiegel. Wie andere Garnelenarten auch, reagieren Vampirkrebse sehr empfindlich auf die Auswirkungen biologischer Abfälle. Sie müssen das Becken vor dem Hinzufügen Ihrer Krebse vollständig zyklieren und mit einem leistungsstarken Filtersystem ausstatten, um Ammoniakwerte auf nicht nachweisbare Level zu halten.

Regelmäßige Wasserwechsel sind ein Muss. Es ist auch wichtig, die Parameter regelmäßig zu testen, um sicherzustellen, dass der Lebensraum unter Wasser für Ihre Krebse geeignet ist. Hier sind einige Wasserparameter, an denen Sie sich orientieren können.

  • Wassertemperatur: Zwischen 23 und 29 Grad Celsius (zielen Sie auf die Mitte dieses Bereichs)
  • pH-Wert: 6,5 bis 7,8 (ein neutraler pH-Wert ist am besten)
  • Wasserhärte: 3 bis 10 dKH

Lebensraumgestaltung

Die Schaffung einer sicheren und komfortablen Umgebung ist für den Vampirkrebs wichtig. Diese Wirbellosen gedeihen am besten in natürlich aussehenden Lebensräumen, die mit dichter Vegetation gefüllt sind.

Beginnen Sie, indem Sie eine Schicht Sandsubstrat auf dem Boden des Beckens anbringen. Sand ist weich und zum Graben geeignet. Sogar feiner Kies könnte die empfindlichen Nahrungsfächer der Krebse verletzen, also sollte er vermieden werden.

Zwerg-Wasserlattich: Der ultimative PflegeleitfadenZwerg-Wasserlattich: Der ultimative Pflegeleitfaden

Fügen Sie als Nächstes jede Menge Steine und Treibholz hinzu. Erstellen Sie kleine Taschen und Spalten, die die Krebse besetzen können.

Autorenhinweis: Sie werden den größten Teil des Tages in diesen Bereichen versteckt verbringen, also geben Sie ihnen jede Menge Möglichkeiten.

An diesem Punkt können Sie Pflanzen in das Becken setzen. Verwenden Sie echte Pflanzen anstelle von Plastikpflanzen. Echte Pflanzen geben natürlich organisches Material ins Wasser ab, die perfekte Nahrungsquelle für den Vampirkrebs. Es gibt keine Muss-Arten.

Mischen Sie mehrere Pflanzenarten, um das gewünschte Aussehen zu erzielen. Fügen Sie einige größere Stengelpflanzen in den Hintergrund, feinblättrige Pflanzen im Vordergrund und etwas Moos als Bodendecker ein. Seien Sie kreativ und verwandeln Sie das Becken in eine Pflanzenoase!

Bei der Ausrüstung ist es am wichtigsten, an die Notwendigkeit einer starken Strömung zu denken. Sie können ein leistungsstarkes Filtersystem anschaffen, um das Wasser in Bewegung zu halten. Alternativ funktionieren auch Tauchpumpen sehr gut.

Zielen Sie mit der Pumpe seitlich, um das Wasser zu zirkulieren. Übertreiben Sie es nicht. Sie müssen die richtige Balance finden, um eine subtile Strömung im Becken zu erzeugen. Machen Sie die Strömung nicht so stark, dass sie das Leben für die Krebse oder Fische schwierig macht!

Allgemeines Krankheitsrisiko

Vampirkrebse können eine Handvoll Gesundheitsprobleme erleben, wobei bakterielle und Pilzinfektionen am häufigsten sind.

Sobald Bakterien und Pilzsporen in die geschlossene Umgebung Ihres Beckens gelangen, können sie die Gesundheit Ihrer Krebse verheeren. Infektionen können abgestorbenes Gewebe angreifen, bevor sie sich auf andere Körperteile ausbreiten.

Auch parasitäre Infektionen sind möglich. Der häufigste Parasit ist Vorticella, der in der Regel durch Pflanzen und Steine in ein Becken gelangt. Wenn Ihre Krebse pflanzliches Material aufnehmen, fressen sie unbemerkt auch den Parasiten.

Vampirkrebse können zu jeder Zeit krank werden. Allerdings sind sie am verwundbarsten, wenn sie häuten. Alle paar Monate werfen die Krebse ihre alten Panzer ab. Nach dem Häuten ist ihr neuer Panzer dünn und weich, was sie anfällig für Infektionen macht.

Blauer Fadenfisch 101: Pflege, Mitbewohner, Lebensdauer, Größe...Blauer Fadenfisch 101: Pflege, Mitbewohner, Lebensdauer, Größe...

Die meisten Krebse verstecken sich ein paar Tage nach dem Häuten, um potenzieller Gefahr aus dem Weg zu gehen.

Die gute Nachricht ist, dass die meisten Pilz-, Bakterien- und Parasitenkrankheiten behandelbar sind.

Vermeiden Sie die Verwendung kupferbasierter Medikamente, da sie für die Krebse tödlich sein können. Greifen Sie stattdessen auf wirbellosenfreundliche Medikamente zurück. Separieren Sie einfach die kranken Krebse und befolgen Sie die Anweisungen auf der Verpackung.

Ernährung

Ihre Vampirkrebse werden den Großteil ihrer Nährstoffe durch eigene Nahrungssuche aufnehmen, was für viele neue Aquarianer ein ungewohntes Konzept ist.

Diese Krebse beginnen in der Regel mit der Nahrungssuche, sobald die Sonne untergeht. Sie begeben sich dann zu einem Teil des Beckens, der die Strömung empfängt. Dort breiten sie ihre Fächer aus und fangen Nahrung ein. Manchmal sieht es aus, als würden die Krebse winken!

Vampirkrebse fressen alles von Pflanzendetritus, winzigen Mikroorganismen, Essensresten, verschiedenen Arten von Aquariumalgen, und allem anderen, was sie zu fassen bekommen!

Dennoch können Sie auch etwas ergänzende Fütterung bereitstellen.

Zerdrückte Fischflocken oder -pellets funktionieren gut. Wir empfehlen jedoch, stattdessen pulverisierte Futterprodukte zu verwenden. Spinatpulver, pulverisiertes Fischbrut-Futter, Phytoplankton und Zooplankton wirken gut.

Autorenhinweis: Es gibt eine Technik, die Sie kennen müssen, wenn Sie sie richtig füttern möchten. Streuen Sie ein paar Prisen des Futters flussaufwärts. Die Strömung wird das Futter zu den Krebsen tragen, wo sie es einfangen können!

Verhalten & Temperament

Vampirkrebse sind von Natur aus sanftmütig und scheu. Sie verstehen sich gut mit anderen Garnelenarten und können sogar mit Artgenossen zusammenleben.

Allerdings bevorzugen die meisten, allein zu sein. Man weiß, dass diese Wirbellosen keine Anzeichen von Aggression zeigen, aber sie mögen es nicht, zu sehr gestört zu werden.

Tatsächlich können diese Krebse bei Anwesenheit sehr aktiver Beckengenossen starken Stress erleiden (mehr dazu im folgenden Abschnitt).

Während eines Großteils des Tages sind Vampirkrebse schwierig zu finden. Sie verbringen ihre Tage versteckt unter Steinen oder innerhalb von Pflanzen. Wenn die Sonne untergeht, werden sie aktiver.

Sie durchstreifen den Beckenboden auf der Suche nach Nahrung. Periodisch werden Sie sie ihre Flossen heben sehen, um Nahrungspartikel einzufangen. Dies kann überall im Becken geschehen. Aber die meisten Krebse finden eine dauerhafte Futterstelle, zu der sie gehen.

Wenn Sie mehrere Vampirkrebse im Becken haben, teilen sie möglicherweise sogar den Platz! Andere Filtergarnelen sind die einzigen Lebewesen, mit denen Vampirkrebse gerne gesellig sind.

Beckengenossen

Wenn Sie Ihre Vampirkrebse zu einer größeren Gemeinschaft machen möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Diese Art kommt sehr gut mit anderen Garnelenarten zurecht. Trotz ihrer größeren Größe im Vergleich zu populären Zwerggarnelen sind sie nicht aggressiv und schikanieren andere nicht.

Ihre große Größe eröffnet auch mehrere Möglichkeiten für Fischbeckengenossen. Sie können mit kleineren friedlichen Fischen zusammenleben, da sie zu groß sind, um Ziele zu werden.

Natürlich sollten Sie diese Krebse nicht mit aggressiven Fischarten kombinieren. Buntbarsche, Goldfische und andere halbaggressive Fischarten werden nur versuchen, die Vampirkrebse zu fressen!

Hier eine kleine Auswahl geeigneter Beckengenossen für den Vampirkrebs:

Zucht

Die Zucht von Vampirkrebsen in Gefangenschaft ist möglich, aber nicht sehr praktikabel. Es ist ein sehr schwieriger Prozess, der sich normalerweise nicht lohnt.

Die meisten der in Läden verkauften Vampirkrebse sind wild gefangen, da groß angelegte Zuchtmethoden selbst für etablierte Einrichtungen zu schwierig sind.

Wenn Vampirkrebse sich fortpflanzen, durchlaufen die Jungtiere mehrere Larvenstadien. Ihre Eier schlüpfen in Salzwasserumgebungen, bevor sie zurück ins Süßwasser ziehen. Dieser Wechsel der Umgebung ist in Gefangenschaft mit mehreren Becken und sorgfältiger Handhabung fast unmöglich nachzustellen.

Es ist möglich, aber der Prozess ist für die meisten viel zu aufwendig. Wir empfehlen, jegliche Versuche zu vermeiden und diese Lebewesen stattdessen in Frieden zu lassen.

Fazit

Vampirkrebse sind fantastische Kleinstlebewesen, die Ihrem Becken wirklich viel hinzufügen. Ihr einzigartiges Erscheinungsbild und ihr sanftes Temperament machen sie für Aquarianer, die etwas anderes suchen, zu einer logischen Wahl!

Wir hoffen, dieser Leitfaden hat Ihnen gefallen und Sie fühlen sich jetzt gut vorbereitet, um sie zu pflegen. Wenn Ihnen etwas fehlt, was wir Ihrer Meinung nach hätten erwähnen sollen, lassen Sie es uns wissen.

Lukas Müller

Mit einem sorgfältigen Auge für Details hat er seinen Wohnraum in ein Heiligtum für Süßwasserfische verwandelt. Seine liebevoll gestalteten Aquarien sind ein Zeugnis seiner Hingabe und seines Wissens. Er ist ständig auf der Suche nach der nächsten Pflanze oder dem nächsten Zubehör, um den Lebensraum seiner Fische zu verbessern, und besucht regelmäßig Messen und Ausstellungen, um sich mit anderen Enthusiasten zu vernetzen und von Experten zu lernen.

Verwandte Inhalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website haben. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen