Kupferband Falterfisch Pflege: Ernährung, Lebensdauer & Mitbewohner

Ein Chelmon rostratus auf Nahrungssuche

Hallo zusammen, liebe Meerwasser-Aquarianer! Willkommen zu unserem Leitfaden zur Pflege des faszinierenden Kupferband-Schmetterlingsfisches!

Diese lebhaften und anmutigen Geschöpfe sind eine erfreuliche Ergänzung für jedes Meerwasseraquarium, und wir sind hier, um Ihnen zu helfen, ihnen die Liebe und Pflege zukommen zu lassen, die sie verdienen. Dieser Fisch wird für einen erfahrenen Hobbyisten empfohlen, aber wenn Sie ein Neuling sind, machen Sie sich keine Sorgen, wir haben einige wertvolle Einblicke und Tipps für Sie, die Ihren Kupferband-Schmetterlingsfisch sich zu Hause fühlen lassen.

Also, tauchen wir zusammen ein und erkunden die verzaubernde Welt dieser wunderschönen Fische!

Inhaltsverzeichnis

Artenzusammenfassung

Der Kupferband-Schmetterlingsfisch ist heimisch in salzigen Korallenriffen und felsigen Küstenlinien im westlichen Pazifik. Sie sind gut geeignet für eine Vielzahl tropischer Umgebungen bis zu 80 Fuß Tiefe und sind rund um Australien, Indonesien, die Philippinen und Singapur zu finden.

Die Chelmon rostratus (wissenschaftlicher Name), auch Langnasen-Schmetterlingsfisch, Australischer Kupferband-Schmetterlingsfisch oder Langschnäuziger Korallenfisch genannt, zeichnet sich durch seine charakteristischen Färbungsmuster und seinen langen Schnabel aus. Kupferband-Schmetterlingsfische sind fleischfressend und zeigen revierbedingte Aggression. In den meisten Fällen ist es oft sicherer, nur einen pro Becken zu halten.

Autorenhinweis: Obwohl diese Fische Sie vielleicht im Zoofachhandel ansprechen, werden sie Anfänger-Aquarianern nicht empfohlen. Aufgrund ihrer wählerischen Essgewohnheiten und strengen Pflegebedürfnisse sind sie am besten Experten mit etablierten Becken vorbehalten.

Erscheinungsbild

Dieser Fisch ist berühmt für seine lebhaft orange-goldenen und perlmuttweißen oder kupferfarbenen Bänder (daher der Name Kupferband), die auf beiden Seiten seines Körpers verlaufen. Diese dicken Streifen sind mit kleinen schwarzen Strichen umrandet. Am Ende der Rückenflosse befindet sich ein dunkler Fleck in Form eines Auges. Man nimmt an, dass dieses Merkmal dazu dient, potenzielle Räuber zu verwirren und abzuschrecken.

Diese Schmetterlingsfischart hat einen komprimierten, dreieckigen Körper mit einem langen, prominenten Schnabel. Seine scheibenförmige Erscheinung ermöglicht es ihm, blitzschnell in engen Spalten zu jagen und sich zu verstecken. Die seitlichen Flanken sind abgerundet wie bei einem Engelfisch. Es gibt auch mehrere steife Rückenstacheln, die der Verteidigung dienen und bei falscher Handhabung Verletzungen verursachen können.

Ein Kupferband-Schmetterlingsfisch, der in einem Meerwasseraquarium schwimmt

Lebenserwartung

Die Beckenbedingungen und das Pflegelevel, das Sie bieten, bestimmen weitgehend die Lebenserwartung Ihres Kupferbandes. Durchschnittlich werden sie etwa sechs Jahre alt. Wenn Sie ihrem idealen Ernährungs-, Becken- und Stressstandard entsprechen, können Sie eine Lebenserwartung Ihres Kupferband-Schmetterlingsfisches von bis zu 10 Jahren erwarten.

Durchschnittliche Größe

In der freien Wildbahn haben Kupferband-Schmetterlingsfische eine durchschnittliche Größe von 20 cm, während sie in Gefangenschaft nur 10-15 cm erreichen. Was die Größenunterschiede zwischen Männchen und Weibchen angeht, so gibt es keine, da sie ungefähr die gleiche Größe haben.

Blastomussa-Koralle: Typen, Pflege, Ernährung, Mitbewohner & FraggingBlastomussa-Koralle: Typen, Pflege, Ernährung, Mitbewohner & Fragging

Kupferband Schmetterlingsfisch Pflege

Der Chelmon rostratus wird eine ausgezeichnete Ergänzung für Ihr Becken darstellen, solange Sie bereit sind, seinen hohen Pflegeaufwand zu erfüllen. Die Pflege von Kupferband-Schmetterlingsfischen besteht darin, eine bestimmte Ernährung sowie bestimmte Wasserparameter bereitzustellen, die ihrem ursprünglichen Meerwasserhabitat entsprechen. Diese Fische sollten erfahrenen Aquarianern überlassen werden, die Zeit und Ressourcen haben, ihren Schmetterlingsfisch langsam an die Gefangenschaft zu gewöhnen.

Beckengröße

Für einen Kupferband-Schmetterlingsfisch beträgt die empfohlene Beckengröße mindestens 75 Gallonen und wenn Sie den Platz haben, versuchen Sie, auf 100 Gallonen zu gehen. Wenn Sie ein verbundenes Paar haben, ist es besser, eine Mindestbeckengröße von etwa 125 Gallonen zu wählen. Ihre Schmetterlingsfische in ein kleines Aquarium zu setzen, kann ihre aggressiven Tendenzen verstärken und zu Verletzungen führen.

Wasserparameter

Wassertemperatur: 24-27°C

pH-Wert: 8,1 bis 8,4

Wasserhärte: 8 bis 12 °dKH

Spezifisches Gewicht: 1,020 bis 1,025

Beckeneinrichtung

Verwenden Sie mehrere Schichten zerstoßenes Korallengestein oder Sand als Substrat. Diese Fische benötigen viel Abwechslung und Aufregung, um sie unterhalten und zufrieden zu halten. Bei der Gestaltung Ihrer Landschaft sollten Sie mehrere Verstecke und Futterplätze hinzufügen, an denen sie jagen können. Sie neigen dazu, sich an Strukturen aus lebendigem Gestein zu orientieren, in denen sich am ehesten Reste von Futter ansammeln.

Ihre natürlichen Riffumgebungen sind voller Risse und Höhlen, die Schmetterlingsfische als ihr Territorium beanspruchen können. Diese empfindlichen Fische können durch Schwankungen der Bedingungen im Becken leicht gestresst oder krank werden. Es ist von entscheidender Bedeutung, die Temperatur, Wasserqualität und Beleuchtung so konstant wie möglich zu halten.

Autorenhinweis: Diese Fische können schnelle Wasserbewegungen tolerieren, bevorzugen aber eine langsame und gleichmäßige Strömung. Dies erleichtert die Nahrungssuche und das schnelle Verstecken. Sie müssen sich um einen Belüfter für diese Art keine Sorgen machen.

Beleuchtung

Da Kupferband-Schmetterlingsfische in der Regel so nah an der Oberfläche leben, sind sie an regelmäßige Tag-Nacht-Zyklen gewöhnt. Sie können Ihr Beleuchtungssystem ruhig zwischen acht und zwölf Stunden am Tag einschalten. Es sollte einige schattierte Bereiche geben, in denen sie sich wohlfühlen, sich zu verstecken.

Roter Coris Lippfisch 101: Ernährung, Mitbewohner, Größe, Lebensdauer & BeckenRoter Coris Lippfisch 101: Ernährung, Mitbewohner, Größe, Lebensdauer & Becken

Filterung

Ihr Schmetterlingsfisch ist unglaublich empfindlich gegenüber Wasserwechseln. Schwankungen der Härte, des pH-Wertes, der Wasserqualität oder des spezifischen Gewichts wirken sich schnell auf die Gesundheit des Fisches aus. Für die besten Ergebnisse investieren Sie in einen leistungsstarken Filter, der Ihr Wasser sauber, klar und gut mit Sauerstoff versorgt hält. Ersetzen Sie alle zwei Wochen etwa 10 % des Volumens.

Akklimatisierung

Ein Kupferband-Schmetterlingsfisch sollte nicht in ein weniger als sechs Monate altes Becken gesetzt werden. Das Neubecken-Syndrom kann ein schnelles und tödliches Ende für Ihren Neuzugang bedeuten. Nach dem Kauf eines neuen Schmetterlingsfisches bringen Sie ihn durch vorübergehende Unterbringung in einem Quarantänebecken in Sicherheit.

Autorenhinweis: Diese Art wird sich weigern zu fressen, wenn sie zu gestresst oder nervös ist. Ein separates Becken gibt ihm die Chance, sich in Ruhe zu akklimatisieren, ohne mit anderen um Futter zu kämpfen.

Selbst wenn Sie die perfekten Nährstoffe und Wasserbedingungen bieten, sollten Sie dennoch darauf vorbereitet sein, dass Ihr Schmetterlingsfisch einfach nichts isst. In dieser Situation sollten Sie den Fisch zurückgeben, bevor er stirbt.

Sind Kupferband Schmetterlingsfische riffsicher?

Kupferband-Schmetterlingsfische gelten generell als riffsicher. Obwohl sie Ihre Korallen nicht gezielt aufsuchen werden, besteht dennoch die Möglichkeit, dass sie sie leicht beschädigen, wenn sie nach Futter suchen. Sie sind auch fleischfressend, d.h. Ihre Garnelen, Muscheln und Weichtiere könnten in Gefahr sein.

Viele Schmetterlingsfischbesitzer haben kein Problem damit, Korallenpolypen im Becken mit diesen wunderschönen Fischen zu halten. Sie sollten vorsichtig sein, wenn Sie diesen Fisch hinzufügen, wenn Sie nicht bereit sind, ein gewisses Knabbern an Ihrer Wirbellosensammlung zu tolerieren.

Häufige mögliche Krankheiten und Vorbeugung

Der Kauf eines infizierten Schmetterlingsfisches könnte Ihr gesamtes Becken schnell gefährden. Häufige Erkrankungen, auf die zu achten ist:

  • Meeres-Ichthyophthirius oder Weißpünktchenkrankheit kann weiße Flecken und Läsionen auf Ihrem Fisch verursachen.
  • Meeres-Velvet erhöht die Herzfrequenz und bildet einen rostfarbenen Belag.
  • Das Virus Lymphocystis ist ebenfalls hochansteckend und bildet Schwellungen und weiße Wucherungen.
  • Uronema marinum verursacht Läsionen, die schwer zu heilen sind.

Da die meisten Krankheiten harte Wasserbehandlungen erfordern, die Kupferband-Schmetterlingsfische nicht vertragen, ist Prävention die wirksamste Option. Vermeiden Sie Überbelegung, feindselige Beckengenossen und Stressfaktoren.

Autorenhinweis: Bevor Sie einen dieser Fische kaufen, untersuchen Sie ihn gründlich auf seltsame Male, Flecken, Infektionen oder andere Anzeichen von Krankheiten. Alle Neuzugänge in Ihrem Becken sollten in Quarantäne gehalten werden, bis klar ist, dass sie gesund und frei von Krankheiten sind.

Futter und Ernährung

In der Wildnis fressen Kupferband-Schmetterlingsfische Würmer, Seeanemonen, Garnelen, Plankton und Schwämme. Das Versand- und Verarbeitungsverfahren führt oft dazu, dass diese Fische an Gewicht verlieren, aber bei der richtigen Ernährung können sie sich erholen und gedeihen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen gesunden Fisch bekommen, indem Sie vor dem Kauf sehen, wie er frisst.

Zweifarben-Schleimfisch 101: Ernährung, Krankheiten, Größe, Mitbewohner & BeckenZweifarben-Schleimfisch 101: Ernährung, Krankheiten, Größe, Mitbewohner & Becken

Bei ihrer Ankunft neigen sie am ehesten dazu, wählerisch zu essen. Ködern Sie Ihren neuen Kupferband-Schmetterlingsfisch mit Lebensmitteln wie lebendige Salinenkrebse, Schwarzwürmer oder Muscheln. Sie können auch gefrorene Mysis-Garnelen und Würmer in nahe gelegene Felsnischen stecken, um ihr natürliches Fressverhalten nachzuahmen. Ergänzendes hochwertiges Flockenfutter oder Pellets können bei Bedarf hinzugefügt werden.

Es ist möglich, dass sie nur Lebendfutter wie Weichtiere akzeptieren. Sie müssen sie möglicherweise mehrmals am Tag füttern, bis sie empfänglicher für andere Optionen sind. Vermeiden Sie Überfütterung, da dies ihre Verdauungssysteme belasten kann. Wenn Sie Glück haben, mag Ihr Kupferband-Schmetterlingsfisch es, die invasive Aiptasia-Population in Ihrem Becken zu essen.

Autorenhinweis: Aiptasia sind tropische Seeanemonen, die in Aquarien meist als Schädlinge bekannt sind, weil sie Korallen stressen und Fische verletzen.

Verhalten und Temperament

Sie können von diesen Fischen im Allgemeinen ein friedliches Verhalten erwarten. Wenn sie sich bedroht fühlen, reagieren sie eher aggressiv und verteidigen ihr Territorium. Wenn sie nicht gepaart sind, haben Kupferband-Schmetterlingsfische kein Problem damit, ein einzelgängerisches Leben zu führen.

Wenn Sie sie tagsüber beobachten, finden Sie sie möglicherweise beim Grasen, Nahrungssuchen oder Verstecken unter felsigen Überhängen. Sie halten sich in der Regel in den mittleren und unteren Bereichen auf, während sie nach fleischigen Happen suchen. Diese kreativen Fische nutzen ihre langen, agilen Schnauzen, um in Lücken zu stochern, die anderen Beckengenossen nicht zugänglich sind.

Wenn erschreckt, schießen sie zur Sicherheit in einen schattigen Bereich oder eine Höhle. Wenn es ihnen zu kalt ist, sie gestresst oder krank sind, können sie aufhören zu fressen und träger oder aggressiver werden.

Kupferband Schmetterlingsfisch Beckengenossen und Feinde

Kupferband-Schmetterlingsfische vertragen sich nicht gut mit Artgenossen. Sie können ihre Territorien gegen vermeintliche Bedrohungen gewaltsam verteidigen, was zu übermäßigem Stress und beschädigten Schuppen führt. Sie sollten auch davon absehen, sie in ein Becken mit Wirbellosen zu setzen, die sie wahrscheinlich fressen werden.

Erwägen Sie die Auswahl kleiner bis mittelgroßer, freundlicher Fische, die nicht mit Ihrem Schmetterlingsfisch um Futter konkurrieren. Größere, räuberischere Fische sollten genau beobachtet werden.

Einige der besten Beckengenossen für Ihren Kupferband-Schmetterlingsfisch sind:

Ein Chelmon rostratus auf Nahrungssuche

Zucht

Kupferband-Schmetterlingsfische sind berüchtigt dafür, dass sie sich in Gefangenschaft nur schwer züchten lassen. In ihrer natürlichen Riffumgebung bilden sie monogame Zuchtpaare. Das Weibchen legt die Eier auf eine felsige Oberfläche, die das Männchen dann befruchtet. Wenn diese Eier schlüpfen, schützt eine einzigartige Plattierung die Jungfische vor Räubern.

Schokoladen-Chip Seestern Pflege: Ernährung, Riff-Sicherheit & BeckengrößeSchokoladen-Chip Seestern Pflege: Ernährung, Riff-Sicherheit & Beckengröße

Die Nachzucht in Gefangenschaft wird nicht empfohlen, da Kupferband-Schmetterlingsfische bis zum Tod kämpfen können, wenn sie mit anderen Schmetterlingsfischen zusammengehalten werden. Da Männchen und Weibchen im Wesentlichen identisch sind, kann es unmöglich sein, ihr Geschlecht korrekt zu bestimmen. Wenn Sie einen Versuch wagen, ist es unerlässlich, Ihre Schmetterlingsfische sorgfältig zu überwachen, um sicherzustellen, dass sie sich nicht gegenseitig verletzen.

Autorenhinweis: Wenn die Aggression anhält, sollten Sie einen der Schmetterlingsfische in ein anderes Becken umsetzen. Selbst wenn Sie Glück haben, ein Paar zu etablieren, ist es selten, dass sie erfolgreich Eier legen und schlüpfen lassen. Die Jungfische und Jungtiere angemessen zu ernähren, ist oft schwieriger, als sich um die Adulten zu kümmern.

Abschluss

Wir hoffen, dieser Leitfaden war ein hilfreicher Begleiter auf Ihrer Reise, Ihrem Kupferband-Schmetterlingsfisch die beste Pflege zukommen zu lassen. Denken Sie daran, diese eleganten Kreaturen erfordern ein bisschen extra Aufmerksamkeit, aber die Belohnung ist wirklich ihren Einsatz wert.

Sie dabei zu beobachten, wie sie anmutig durchs Wasser schwimmen und ihre lebendigen Farben zur Schau stellen, wird Ihnen endlose Freude und Ruhe bescheren. Indem Sie eine geeignete Umgebung schaffen, eine angemessene Ernährung aufrechterhalten und auf ihre Gefährten Acht geben, können Sie einen glücklichen und gedeihenden Kupferband-Schmetterlingsfisch gewährleisten.

Also, lernen Sie weiter, experimentieren Sie und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Aquarianern. Wenn Sie mehr über andere Fischarten erfahren möchten, probieren Sie unsere Meerwasser Pflegeanleitungen aus, und vergessen Sie nicht, uns auf Facebook zu markieren, wenn Sie ein schönes Foto Ihres Kupferbandes teilen!

Sophie Schneider

Von Beruf Ingenieurin und im Herzen Aquarianerin, kombiniert sie ihr technisches Können mit ihrer Leidenschaft für Fische, um fortschrittliche Filtersysteme und Automatisierungslösungen zu entwickeln. Ihre Aquarien sind eine perfekte Balance zwischen Technologie und Natur, und sie hört nie auf, mit ihren innovativen Lösungen zu beeindrucken. Immer bereit zu experimentieren, ist sie eine Referenz in Aquaristik-Foren.

Verwandte Inhalte

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Go up

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website haben. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen

0
Would love your thoughts, please comment.x